Politblog
Maria Roth-Bernasconi am, Mittwoch 12. Dezember 2012

IV-Revision: Geld oder Leben?

Heute vergeben wir eine Carte Blanche an die SP-Nationalrätin Maria Roth-Bernasconi. Aujourd'hui nous donnons Carte Blanche à la conseillère nationale socialiste genevoise Maria Roth-Bernasconi.

Die IV-Revisionen folgen Schlag auf Schlag und sind sich alle ähnlich. Sie werden unter dem Vorwand von Sparmassnahmen durchgeführt und gefährden die eigentliche Aufgabe dieser Sozialversicherung: Schutz im Falle finanzieller Folgen physischer oder psychischer Behinderungen und, im Rahmen des Möglichen, eine echte Wiedereingliederung der Betroffenen. Gerade für jene stellt die vom Nationalrat am 12. Dezember 2012 behandelte zweite Tranche der 6. IV-Revision (6b) ein harter Schlag dar.

Am stärksten sind schwerbehinderte Menschen betroffen, denn im vorgesehenen Rentensystem gibt ein Invaliditätsgrad von 70 Prozent kein Anrecht mehr auf eine volle Rente. Die vorgesehene Kürzung der Kinderrente ist besonders ungerecht, denn in der Schweiz decken die AI-Renten nicht einmal das Existenzminimum und Kinder stellen ein Armutsrisiko dar.

Anstatt die Renten zu kürzen, wären zusätzliche Anstrengungen im Bereich der Wiedereingliederung viel sinnvoller.

Körperlich Behinderte arbeiten in der EDV des Wohn- und Bürozentrum für Körperbehinderte in Reinach. (Foto: Keystone)

Es muss mehr in die Wiedereingliederung investiert werden: Ein Mitarbeiter des Wohn- und Bürozentrums für Körperbehinderte in Reinach (BL). (Foto: Keystone)

Die Mehrheit der Rechten im Parlament verlangt ausserdem, das Taggeld zu kürzen und dabei auch bestehende Renten nicht zu verschonen. Und dies alles auf dem Buckel der Behinderten, die bereits eine grosse Last tragen.

Eine derart lädierte IV wird ihre Leistungen, die schliesslich ein Verfassungsrecht und nicht eine grossherzige Gefälligkeit sind, nicht mehr erbringen können. Anstatt die Renten zu kürzen, wären zusätzliche Anstrengungen im Bereich der Wiedereingliederung viel sinnvoller. Man darf auch nicht vergessen, dass die Anzahl Neurenten seit 2003 bedeutend zurückgegangen ist. Die finanzielle Situation der IV – unabhängig der Zusatzfinanzierung – hat sich bereits erheblich verbessert. In diesem Sinne schreibt denn auch André Gavillet («Domaine Public 1976» vom 26. November 2012): «Warum will das Parlament die finanziellen Auswirkungen der getroffenen Massnahmen nicht messen und diejenigen aufgeben, die vom menschlichen Standpunkt aus nicht als zwingend erscheinen?»

Diese x-te IV-Sanierung wirft die Frage nach Geld (sparen um jeden Preis) oder Leben (Berücksichtigung des Existenz der Behinderten) auf. Und darüber hinaus auch die Frage nach einer modernen Sozialpolitik oder einem Zurück in die Zeit der Barmherzigkeit und der damit einhergehenden Verachtung.


SchlagwörterMots-clefs:

Maria Roth-Bernasconi ist Genfer Nationalrätin (SP).
est conseillère nationale socialiste genevoise.

222 Kommentarecommentaires zusur “IV-Revision: Geld oder Leben?”

  1. Levy-Del Vecchio sagt:

    Wirklich beschämend für die jene Familie welches ein Kind haben das auf IV-Rente angewiesen ist! Jahrelang wurde zugeschaut, wenn nicht gar mit Abischt, dass 8% der Renten im Ausland flossen (Balkan und Thailand).
    Traurig das man sogar wegen eines “unerklärlichen” psychischen Schaden eine Rente erhielt. Wünsche viel Kraft jenen Familien die nun eine Durststrecke durchgehen müssen. Hoffentlich folgt bald wieder eine 7e IV-Revision.

    • Barbara Fischer sagt:

      @Levy-Del Vecchio:was soll beschämend sein?Blödsinn.ich habe ein mongoloid.Kind(jetzt Erwachsen)das IV-Rente braucht.Seit die SVP das Geschrei wg IV-Missbrauch macht wird der Verwaltungsapparat der IV blöd,muss wenn ich wg Kind was von der IV will in einem gigantischen schriftlichen Aufwand.Seither erlebe ich die IV als stumpfsinniges Bürokratie-Monster . Seien sie froh dass viele IV-Rentner im Ausland sind!Viele könnten in der Schweiz nicht leben weil Rente klein und müssten Ergänzungsleistung/Sozialhilfe beziehen.Wie soll ein IV-Rentner mit 1500/Monat in der Schweiz überleben?Geht nicht!

      • peter sagt:

        Ich schäme mich für eine Regierung die, die schwächsten in einer Gesellschaft für die Habgier opfert. Alle die solchen Beschlüsse zustimmen empfinde ich als Herzlose Menschen. Soviel zur Nächstenliebe.

        • Michael Werner sagt:

          Sie schämen sich. Wenn sie mal die Statistik ansehen können sie nachlesen, das 21,7% Ausländer in der Schweiz leben. Von dennen beziehen 41,3 % IV Rente, seltsam oder? Wie gesagt das sind die Fakten. Weil die SVP nun auf dieses Missverhältniss aufmerksam macht wird sie noch beschimpft, warum. Letzendlich werden Sie die Steuer und Krankenkassenanstiege bezahlen, sie glauben das nicht sehen sie nach D. Dort leben Millionen von Türken von Sozialleistungen. Das IV Kindergeld muss weg, weil ein IV Rentner mit 5 Kinder 3 volle IV Renten bezieht, rechnen sie mal nach, von welchen Betrag wir sprechen

          • Aurélie Widmer sagt:

            Herr Werner
            Viel. Dank für die Statis.Ich wurde mit 50 unverschuldet invlid. Weg. einer Hirnverletzung m.eins. Lähm.Vom Inselsp. 100% invalid geschrieb.Ich bek.v.d.IV nur Fr.1’000.-Ich bin eben Schweizerin.Nicht einm.trotz Zeugn. vers,Aerzt. wurd. die Spez.Schu.n. bez. Als ich 64 wurd. mir obw. die Verl. gleich gebl. ist k.IV-Ausw.mehr ausgest. Da ichweg.d.Hirnvel.,Lähm.,Epilp.,Dep. in psy.KLin. war u. erfahr. habe wie Ausl. sich mit Tricks als Inv. bez.war ich deprim.Ich habe dort erf. dass z.T.neue Ausb.Woh.Auto v.d.IV bez.wird.Könnte ich d.Stati.haben. odette.widmer@bluewin.ch.Mfg Danke

  2. Mats Kummer sagt:

    Ja, trauriges Kapitel. “Echte” Invalide müssen dafür bluten, dass in den 90er Jahren ein grosser Teil des Balkanflüchtlingsstroms in die IV “entsorgt” wurde. Hierfür herzlichen Dank der SP, die jahrelang den IV-Missbrauch bagatellisierte. Heute haben wir ganze Familienclans (!) die eine IV-Rente beziehen, als wäre Invalidität eine Erbkrankheit… Im Kosovo entstehen ganze Wohnsiedlungen aus IV-Renten und wir dummen Schweizer kürzen die Renten unserer Mitbürger. Und jetzt werden grosse Reden geschwingt! Was will man von einer linken, welchschen SP-Nationalrätin auch anderes erwarten… Traurig

    • Ich kann Ihnen nur zustimmen. Soll jezt nur keiner damit kommen, die IV- Betrüger würden nur einen kleinen Teil ausmachen. Wenn betrogen wird, dann richtig. Wie dieser Arzt und Neurochirurg an einem Lausanner-Spital, der in seiner Heimat im Kosovo als 100 Prozent IV-Rentner eine eigene Klinik eröffnete und erst noch eigenhändig operierte. Fast noch krasser sind Fälle, wenn gleich ein Ehepaar des Betrugs überführt wird. Und wer kontrolliert schon die Fälle in Hinteranatolien?

      • P. Lock sagt:

        @A. Juillerat: In einer Diskussion geht es um Argumente und Beweise. Sie kritisieren bei jeder IV-GEschichte die gleichen Punkte und kommen dann mit der Ausrede, die Zahlen zum Missbrauch gäbe es, sie wüssten aber nicht mehr genau wo usw.. Damit widersprechen Sie sich selbst: Wenn es so viele Missbräuche gibt, muss doch jedermann dutzende davon problemlos aufzählen können. Wieviele IV-BezügerInnen kennt der Durchschnittsschweizer denn persönlich? Wieviele kennen SIE? Sie behaupten viel, aber wo sind Ihre Fakten? Wenn ich 500 mal behaupte, Sie sind ein Mann, sind Sie dann allein deshalb einer?

        • James sagt:

          P.Lock,ich bin der Meinung A.Juillerat hat absolut recht.Seit wann ist die IV denn so Defizitär? Seit den 90er Jahren.Ich möchte zu gerne eine Statistik sehen aus der hervor geht wieviele IV Renten ( Franken Beträge ) in die Balkanländer bezahlt werden und wieviele Renten ( Franken Beträge ) an IV Bezüger aus diesen Ländern in der Schweiz bezahlt werden.Leider dürfen diese Zahlen nirgends Ausgewiesen. Warum wohl?

      • Roger sagt:

        @ Agnes Juillerat, 1. glauben sie immer sofort alles was leute sagen? könnte ihnen auch irgendwas erzählen was vielleicht nicht stimmt. 2. streite nicht ab das es auch solche gibt wo missbrauch begehen, aber von wo wollen sie wissen ob es einen grossen oder kleinen teil ist der das macht?! 3. nur weil sie mal von einem fall oder so hörten kann man nicht gleich alle in einen topf werfen und davon sprechen oder behaupten es sei einen grossen teil der missbrauch begeht. echte invalide müssen bluten weil manche einfach nicht mehr menschlich und sozial handeln!

      • Cristiano Safado sagt:

        Agnes Juillerat

        Die IV hat auf der ganzen Welt Detektivbüros angestellt, die IV-Betrüger aufdecken sollen. Die Kosten über 7 Franken im Jahr geht zu Lasten der IV. Die Ausbeute betrug im 2011 0,13%. So wurde letztes Jahr auf 238’800 Renten 320 angebliche Betrugsfälle aufgedeckt. In diesen 320 Fällen inbegriffen sind IV-Neuanmeldungen, also Leute, die noch gar nie eine Rente bezogen haben und ebenso Renten, die zu recht bezogen wurden, denen aber ein zu hoher IV-Grad zugrunde lag! Und in lediglich 30 Fällen konnte von einem strafrechtliches Verhalten ausgegangen werden! Das sind die Tatsache !

        • Cristiano Safado sagt:

          Agnes Juillerat

          30 Fälle bei denen die IV vergangenen Jahres von einem strafrechtlich relevanten Verhalten ausgegangen ist und deshalb auch Strafanzeige erstattet hat, sind auf 238’800 Renten genau 0,0125%. Wieviele von diesen 30 Fällen dann aber auch Bestand vor Strafgericht haben werden, wird sich noch weisen. In einigen Fällen kam es bereits mangels strafrechtlich relevanten Fehlverhaltens der Angeschuldigten zu Freisprüchen und Einstellungen des Strafverfahrens durch die Staatsanwaltschaft. Ihre hier mehrmals vorgebrachten Anschuldigungen gegen Behinderte entbehrt jeglicher Grundlage!

    • Karin Gut sagt:

      Die ganze Kosovo-Geschichte ist völlig unglücklich verlaufen. Es begann mit dem Bedarf an billigen Arbeitskräften der Schweizer Bauindustrie. Wegen bürgerlichem Lobbyismus war zur Zeit der Balkankriege eine grosse Anzahl Kurzaufenthalter aus dem Balkan in der Schweiz angestellt und daraus wurden dann Daueraufenthalter mit Familiennachzug. Unversehens lebte u.a. 10% der vormaligen Kosovo-Bevölkerung in der Schweiz.
      Haken wir das ab, schauen wir vorwärts: wenn die ECOPOP-Initiative (= limitiertes Bevölkerungswachstum in der Schweiz) angenommen wird, dann kann so was nicht mehr passieren.

    • Ernst Rietmann sagt:

      Kummer. Gewisse Fakten übergehen Sie leider, ob bewusst oder unbewusst, kann ich nicht beurteilen. Unsere Wirtschaft hat ab den 90er Jahren als billige Arbeitskräfte massiv Personal vom Balkangebiet geholt (z.B. Baugewerbe, Produktionsbetriebe etc.). Das Bildungsniveau war/ist teilweise tief, es wurde nichts unternommen, dies zu verbessern. Die meisten arbeiteten jahrelang körperlich, was z.B. zu Rücken- und Gelenkproblemen führte. Integration war/ist in solchen Fällen fast unmöglich, da Bildungsniveau zu tief. Habe ich häufig erlebt: Arbeitgeber, die solche Fälle in die IV entsorgten.

    • Roger sagt:

      Traurig ist eher ihr Feindbild und die unnötigen Schuldzuweisungen! Sie müssten korrekterweise auch die Leute aus dem Balkan erwähnen, die auch in die Sozialversicherung einzahlen.
      Klar jeder Betrüger ist einer zuviel. Aber gemäss einer Untersuchung wurde festgestellt, dass etwa 1 Promille von den IV-Bezügern Betrüger sind. 999 von 1000 Bezüger sind ehrliche Menschen. Je mehr die Lüge, dass es zu viele Schweininvalide gäbe und sie für die Verschuldung verantwortlich sind, verbreitet wird, dann besteht die Gefahr, dass die echten Invalide dafür bluten müssen. Traurig!

      • Michael Werner sagt:

        Wie kann es dann sein, das seit der Einführung von strikter Nachverfolgung und Überprüfung der Auslands IV Bezieher beim hausbau oder sonstigen Tätigkeiten gefilmt wurden. Erklären sie mir das bitte. Seit dieser Überwachung, die leider nur in Verdachtsfällen unternommen wird. Komisch auch das fast alle Rückenschmerzen haben, liegst daran, dass die nicht nachweisbar sind? Man hat sich daran gewöhnt, dass «Invalidität» mit Rollstühlen und Prothesen nur noch am Rande zu tun hat. Das lässt sich statistisch belegen. Doch die Realität, die hinter Zahlen steht, wird hermetisch abgeschirmt.

    • Peter Stoffel sagt:

      À propos Kosovo: Das Durchschnittseinkommen bewegt sich, wie in vielen Ländern des Ex-Jugoslavien, um die CFH 200 bis 300.– pro Monat.
      Angesichts dessen ist jede IV-Rente, auch wenn es nicht den Höchstbetrag von Fr. 2’320.– ist, ein königliches Einkommen, bei dem sich IV-Rentner, die in der Schweiz leben, nur die Finger lecken könnten.
      Diesbezüglich wäre eine Kürzung auf das Durchschnittseinkommen des Landes bitter notwendig. Alles Andere ist Missbrauch.

      Weiter wünsche ich keinem der Befürworter von Rentenkürzungen in die Lage zu kommen, auf die IV angewiesen zu sein.

    • Jean Pütz sagt:

      Herr Kummer, bitte bedenken Sie, dass die maximale IV-Rente beträgt aktuell CHF 2’320.- / Monat, je nach Behinderungsgrad. Der Grossteil der “Balkan-IV-Bezüger” bezieht wohl eh nur die Mindestrente von CHF 1’160.- (und davon nochmals nur Anteilsmässig gem. IV-Grad). Von dieser müssen nebst Lebenshaltung auch noch div. andere Kosten berappt werde… Ob davon wirklich “Siedlungen” gebaut werden können, sei mal dahin gestellt. Ich denke, eher nicht…Aber diese Erklärung passt wohl eher in das Weltbild von politischen Kreisen, in welchen Sie sich offenbar bewegen. Freundliche Grüsse

      • Michael Werner sagt:

        Und ihre politischen Kreise sehen alles nur durch die selbstgebastelte rosa Brille. Was sie nicht erwähnen ist die Tatsache, das die “Balkan-IV-Bezüger” im Durchschnitt 3 Kinder haben. Anteilig erhöht sich der IV Ansatz erheblich. Ein Haus im Kosovo bekommen sie bereits ab 40.000 Euro. Preisfrage, wie lange muss ein IV Familie, in der Schweiz leben um sich Ihr Häusle zu kaufen, danke an die Schweizer Bürger. Ihr Sozialpädagogen könnt leider noch nicht mal rechnen, Geschweige den verstehen, dass ALLE Schweizer das direkt bezahlen werden. Oder fällt das Geld wie Mana aus dem Himmel?

    • P. Lock sagt:

      Zuerst mal sollten Sie klar definieren, was “echte Invaliden” sind. Ist zB ein Schizophreniekranker, der seit vielen Jahren dank Psychopharmaka stabil ist, invalid? Oder jemand mit starker Angststörung? Invalidität kann insofern vererbt werden, dass jemand mit psych.krankem Elternteil eine erhöhte Vulnerabilität aufweisen kann, aus der eine psych. Erkrankung entsteht. Das ist wissenschaftlich längst erwiesen, Ihnen aber offenbar unbekannt. Wenn Sie schon nichts darüber wissen, sollten Sie nicht darüber sprechen. Über die vom BSV veröffentlichte Missbrauchsquote haben Sie auch noch nie gelesen

      • Roger sagt:

        @ P. Lock, hatten sie schon mal angstörungen uvm.? wenn nicht dann urteilen sie nicht weil sie wissen ja gar nicht wie es ist, was es heisst damit leben zu müssen. wissenschaftler sagen noch vieles, selbst die sind sich nicht immer einig. und finde es schon traurig das sie sich auf wissenschaftler stützen und nicht auf betroffene, denn betroffene wissen von was sie reden und ich spreche hier nicht von simulanten, oder scheininvaliden uvm. nein von wirklichen betroffenen. sagen sie uns doch was dann echte invaliden sind? ;-)

    • Reto Derungs sagt:

      Sie sagen es. Beschämend ist auch, dass eine Nationalrätin ungestraft daherlabern kann, die finanzielle Lage der IV habe sich “erheblich verbessert”. Ein im zweistelligen Milliardenbereich überschuldetes Sozial”werk” ist schlicht und ergreifend ein Sanierungsfall; daran hat auch der mit der 5. IV-Revision eingeleitete und von der Linken bekämpfte Paradigmenwechsel noch nichts geändert.

    • Michael Werner sagt:

      Vollste Zustimmung. Denjenigen die wirklich Behindert sind sollte vollumfänglich geholfen werden, die anderen Gruppen bestehlen professionell die Schweizer Sozialsysteme. Neulich wurde ein Auto in einen leichten Auffahr-Unfall verwickelt Insassen waren 4 Personen aus dem Balkan 3 davon IV Rentner und die Ehefrau klagt nun auch wegen sensorischen Schmerzen und beantragte auch eine IV Rente (Quelle NZZ)
      Diese Fälle darf es nicht mehr geben sonst landen wir in der Sozialfalle, siehe Frankreich, siehe Deutschland. Diese Kosten stehen bereits an 2ter Stelle im Haushaltsbudget. Das alles ist WAHR!

  3. URS GRAF sagt:

    Holt zuerst alle im Ausland lebenden IV=Bezueger zur Ueberprueffung in die Schweiz.Sie warden staunen was fuer Gesunde ;Kranke ihnen in die Haende Fallen.URS GRAF THAYLAND.

    • Jürg Meili / Brasilien sagt:

      ….kann jch nur unterschreiben. Ist in Brasilien nicht anders.

    • Marlies Kälin sagt:

      Die IV-Rentner im Ausland werden regelmässig überprüft, da fragt man sich wieder, was solche unwahren Aussagen bezwecken sollen. Und die Missbrauchsquote ist unter einem Prozent, musste sogar Herr Burkhalter im Parlament zugeben nachdem er zuerst höhere Quoten genannt hat. Von einer solchen Missbrauchsquoten können andere allgemeine Versicherungen nur träumen. Übrigens ist es eine Sauerei, dass man den Reichen das Geld hinterherwirft aber bei den schwachen der Gesellschaft den Rotstift ansetzen will.

      • Edi Steinlin sagt:

        Ja Frau Kälin sie sind eine Träumerin ich habe während meiner Arbeit und sonst in all den Jahren x Scheininvalide getroffen.
        Es ist zum “Kozen” von GUTMENSCHEN solchen Unsinn zu hören. Was sich nur im Balkan auf unsere Kosten tummelt. Machen sie die Augen auf !!!

    • Andreas Schmid sagt:

      Das gleiche Problem gibt es bei andern Sozialsystemen, wie AHV, Kindergeldern etc. Die Sozialzahlungen ins Ausland sind allgemein nicht überprüfbar. Es gibt wohl viele Tote im Ausland die AHV beziehen. Oder viele Väter behaupten sie hätten Kinder im Heimatland, die keine haben. Wer geht hin und überprüft das?

      • Walter Bossert sagt:

        Ganz mies ist der Trick mit den Kindern! Leider kann ich Herrn Schmied da nur bestätigen! Unsere praven Beamten vergessen zwei wichtige Dinge; Erstens kann man in vielen Ländern immer noch Pässe kaufen oder erschleichen! Und zweitens sind die dortigen Behörden nur froh und glücklich wieder eines untergebracht zu haben, das niemandem so richtig zugeteilt werden kann.

      • Gabrielle Malik sagt:

        @ Andreas Schmid Da muss ich ihnen recht geben mit den Vätern im Ausland die gar nie Kinder hatten und Kindergeld in der Schweiz beziehen und keiner überprüft es.

  4. Christoph sagt:

    Wiedereingliederungsmassnahmen sind sinnlos, wenn die Wirtschaft die Leute nicht einstellt. Wie viele IV-Rentner arbeiten denn in all den Büros? Ich habe in meinem Berufsleben nur einen getroffen. Die Integration ist bei der gegenwärtigen Situation rausgeworfenes Geld, das man besser den Rentern verteilen würde. Nicht die sind teuer, sondern jene, die an ihnen verdienen. Die Rentenauszahlung kann auch ein Computer übernehmen, da kann man schon mal 50% der Stellen in der Verwaltung streichen.

    • Lilo Barthod-Malat sagt:

      BRAVO!!!

    • Roger sagt:

      @ Christoph, sie bringen es auf denn punkt, viele unternehmen stellen ja gar keine iv rentner ein, einmal in der arena wurde erwehnt das es voralem psychisch kranke schwer haben, das man die nicht einstellen will also wie soll das gehen? es gibt viele iv rentner die möchten, können arbeiten nur sie werden nicht eingestellt weil sie eine einschrenkung haben also wie sollte dann das mit der eingliederung funktionieren? würden sie eingesellt so dürften sie sich wahrscheinlich von denn gesunden anhören: die nehmen uns die arbeitsplätze weg. iv rentner müssen ja für alles immer denn kopf hinhalten

  5. Martin Cesna sagt:

    Wenn einem Nichtschweizer die Rente weggenommen wird und er danach von der Sozialhilfe leben darf, weil es halt keinen “ausgeglichenen Arbeitsmarkt” in der Realität gibt, bekommt er irgendwann Ärger mit dem Amt für Migration aufgrund eines alten Ausländergesetzes aus dem Jahre 1936: Ihm wird angedroht, weggewiesen zu werden, weil er zuviel Sozialhilfe bezogen habe. Damit hat diese Sorte aktuelle Politik auch einen ausländerfeindlichen Aspekt und bedroht so Menschen tatsächlich in ihrer Existenz. In ihrer Heimat sind sie dann nämlich mittellos und weiterhin krank!

    • Welchen Aufenthaltsstatus hat der von Ihnen geschilderte Fall? Und warum wurde ihm die Rente weggenommen? Weil er als gesund erklärt wurde oder weil er betrogen hat?

      • Cristiano Safado sagt:

        Agnes Juillerat

        Jeder etwas längere Sozialhilfebezug führt zum Entzug der Aufenthalts- (gleich welcher), als auch der Niederlassungsbewilligung. Schauen Sie sich das AuG an.

    • Oski Hauser sagt:

      Krank am Ganzen ist doch, dass einem Ausländer überhaupt IV und Sozialhilfe geboten wird.
      Aber sich wundern über den schleichenden Zusammenbruch unserer Sozialwerke!

  6. Ernst Rietmann sagt:

    Die ganzen IV-Revisionen sind ein einziges Trauerspiel, nachdem IV-RentnerInnen zuvor durch populistische Kampagnen diskreditiert und auf die Seite geschoben wurden und werden. Sie sind nur noch Menschen zweiter Klasse und stören nach Ansicht der bürgerlichen Mehrheit unser heutiges Leben. Nun baut man nach und nach die finanzielle Unterstützung ab und treibt sie zusätzlich noch in Armut. Damit wir uns richtig verstehen: ich spreche hier nur von IV-RentnerInnen, welche aus berechtigten Gründen Renten beziehen. Missbrauch gabs/gibts immer, der Anteil ist aber klein.

    • Hans Peter Hagnauer sagt:

      Genau. Bei den eh schon ärmsten noch sparen, mit der Hoffnung: Die wehren sich ja eh nicht und machen alles mit sich.
      Dafür bei sich die Steuern für Unternehmen senken, ohne dass nur ein IV Bezüger von ihnen einen Job angeboten bekommt. Und was macht der gefrustetete Bürger? Weiter die Unternehmer wählen.

    • Für Missbrauch und Betrug ist das Adjektiv ‘klein’ fehl am Platz. Und auch IV-Renten kennen die Ergänzungsleistungen, somit ist der Begriff Armut nicht angebracht.

    • Michael Werner sagt:

      Was definieren Sie unter Missbrauch, auch den HIV Positiven, der halt mal eine unsterile Spritze erwischt hat und jetzt IV Renter ist. Warum soll allen Menschen auf dieser Welt der gleiche Lebensstandard geboten werden. Wo ist der Anreiz eben nicht als Drogensüchtiger oder als Ziegehirte zu leben und stattdessen Verantwortung zu übernehmen und ein Nettoeinzahler ins System zu sein. Sie verkennen die Tatsachen völlig. In Berlin zb. leben ganze Familienclans von Sozialhilfe und haben es sich in dem Sozialsystem bequem gemacht, ALGeld, Wohnungsgeld, Kindergeld usw. Ich rede von Millionen in DE.

  7. zurbrügg sagt:

    Man bekommt das Gefühl dass, wie immer bei den Menschen gespart wird, die sich nicht wehren können. Dabei wären die Einsparungsmöglichkeiten im Verwaltungsapparat der IV ganz sicher viel höher. Wenn man weiss, welch ruhige Kugel die höheren Beamten der Oeffentlichen Dienste schieben, ist unschwer auszumachen, wo das Sparpotenzial liegen würde!

    • “Menschen die sich nicht wehren können”? Gegen jeden IV-Beschluss kann Rekurs eingelegt werden.

      • P. Lock sagt:

        @ A. Juillerat: Informieren Sie sich bei verschiedenen IV-BezügerInnen, wieviel Geld sie haben. Informieren Sie sich dann, wieviel ein Anwalt kostet. Denken Sie dann darüber nach.

      • Roger sagt:

        @ Agnes … sie scheinen nicht iv rentnerinn zu sein, mit denn aussagen die sie machen, mag sein das es anlaufstellen gibt wo man hin gehen kann um sich zu wehren, aber die chancen das man recht bekommt ist sehr gering zudem schon mal daran gedacht das viele sich evtl. gar nicht trauen? und ja wie her P. Lock schon schrieb: wissen sie wieviel ein anwalt kostet? ich kenne einen psychologen von der seite von ihm klingt es anderst, oft haben iv rentner gar kein chance. auch in der gesellschaft nicht, sprehen sie über ihre sachen werden sie als jammeri usw. bezeichnet

      • Roger sagt:

        @ Agnes Juillerat, sorry sie haben keine ahnung, von wegen wehren wissen sie wieviel behinderten organisationen usw. es gibt die das schon jahre lang machen z.b. sich dafür wehren das gebäude rollstuhlgängig werden, das menschen mit handycap’s in der freien wirtschaft eingegliedert werden, sprich arbeiten gehen können uvm. ohne erfolg, oder kleinen erfolg. wiviel menschen mit handycap’s haben sie schon getroffen die in der freien wirtschaft eine arbeit haben? in der arena wahr mal eine die im rollstuhl wahr mit herovorragender ausbildung, sie bekam nichts nur weil sie im rollstuhl ist.

      • Roger sagt:

        @ Agnes Jui… machen sie bitte die augen auf und schauen sie die realität an. 1. müsste man sich gar nicht erst wehren müssen 2. wenn es so einfach wäre und von erfolg gekröhnt bräuchte es wohl kaum behinderten organisationen usw. dann bräuchte es die gar nicht das gegenteil ist der fall. sorry sie haben keine ahnung sie wissen nicht von was sie sprechen sie müssten mal selber betroffen sein ( nein natürlich wünsche ich ihnen das nicht) aber dann würden sie sehen wie es wirklich ist. glauben sie mir dann würden sie anderst schreiben.

        • G. Malik sagt:

          Wie wäre es wenn nur die ins Forum schreiben die auch mit dem ganzen kranken System in Berührung gekommen sind sprich IV Rentner,wie kann ein gesunder nachvollziehen was der Versicherte Kranke Jahre lang an Untersuchungen und Demütigungen der IV Ärzte durch und mit macht.

          • G. Malik sagt:

            Wie skrupellos müssen solche Politiker sein die bei den Invaliden Kranken Menschen die auch Jahrzehnte ins Sozialsystem einbezahlt haben Kürzungen der Renten beschliessen die eh schon eine minimal Rente ist und keiner damit in der Schweiz leben kann ohne weitere Unterstützung.Sind den die kranken nur noch der Abschaum die man an den Rand der Gesellschaft schieben kann?Und wo bitte wollen sie die Menschen alle eingliedern wenn die Arbeitgeber nicht bereit sind solche einzustellen und es zu wenig Arbeitsplätze auch für gesunde gut ausgebildete Leute gibt die mit 50 schon zu alt sind?

      • Cristiano Safado sagt:

        Sicher kann man sich gegen einen IV-Beschluss wehren. Doch dann wird sofort die Rente gestrichen und die Wiedereingliederungsmassnahmen entfallen http://www.blick.ch/news/schweiz/iv-brutal-id2141630.html

    • Walter Bossert sagt:

      Jede produzierende Firma wäre schon längst pleite, wenn sie eine dermassen schwerfällige und überbesetzte Verwaltung in allen Belangen, hätte. Aus “gut unterrichteter Quelle” weis ich, dass sich viele den ganzen Tag durch langweilen, haben es aber schwer, einen anderen Job zu finden, weil bald alle “spezialisiert “sind.

  8. Roger Borer sagt:

    Eines der reichsten Länder der Erde und seine Politiker, sollten sich schämen. Auf dem Buckel der Schwächsten zu sparen, im Gegenzug, Milliarden sinnlos verschleudern. Es ist kalt in der Schweiz, eiskalt!

    • Ueli Hoch sagt:

      Leider hat man bei der Beurteilung ob jemand wirklich so schwach ist wie er tut, in den letzten Jahren zu oft geschludert. Neben den Linken, die bis heute nicht wahr haben wollen, dass gewisse Ausländer (aber leider auch immer mehr Schweizer) diesbezüglich keinen Skrupel kennen, ist die Wirtschaft, die ältere Mitarbeiter gerne auf diese Weise “entsorgten” ebenfalls mitschuldig. Die Folgen davon tragen heute leider auch die wirklich Bedürftigen und diejenigen, die trotz Einschränkungen zumindest einen Teil selber zu ihrem Unterhalt beitragen wollen.

    • G. Malik sagt:

      @ Roger Borer
      Nicht nur schämen ,wie kann ein Mensch das mit seinem Gewissen verantworten noch das letzte Hemd dem schwachen und kranken weg zu nehmen.Und Millionen dem Reichen in den Schlund zu werfen.Ich hoffe das die Gerechtigkeit doch noch mal Siegen wird und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

  9. Markus Eberle sagt:

    Die IV wird saniert, weil sie mit 15 Mrd. in der Kreide steht. In der Kreide steht sie, weil die Anzahl der IV-Rentner, die aufgrund psychischer Beschwerden eine Rente beziehen, in den letzten 20 Jahren explodiert ist. Der Grund dafür ist sicher nicht der, dass heute mehr Menschen krank sind, sondern weil – die zu 99% dem linken Lager angehörenden – Psychiater die Diagnoseliste massiv ausgeweitet haben und heute aus jedem Gesunden einen Kranken machen. Es war klar, dass es so nicht mehr weitergehen konnte, Frau Roth, und ihre Parteimitglieder tragen dafür die Hauptverantwortung.

    • Ernst Rietmann sagt:

      Herr Eberle, was bezeichnen Sie als dem linken Lager angehörend? Ist es z.B. alles, was nicht der SVP oder den Schweizer Demokraten (SD) angehört oder ist es eine andere Definition? Ihre pauschale Verurteilung von psych. Beschwerden finde ich daneben. Es gibt sehr wohl Fälle psychischer Beschwerden, welche eine Rente rechtfertigen. Das Problem ist, dass Sie die Krankheit nicht sehen können. Alarmierend ist, dass gemäss einer seriösen landesübergreifenden Studie in versch. Ländern psych. Krankheiten massiv im Vormarsch sind. Gründe z.B.: Leistungsdruck, wirtschaftl. Situation etc.

    • Andreas D. Meier sagt:

      Seit wann entscheiidet die SP über die Gewährung von IV-Renten? So ein Unsinn!

      • Michael Werner sagt:

        Ohje ein ganz Schlauer.. Vorsicht… Die SP forciert die Gesetzte welche dann später von Ihren Lakaien umgesetzt wird, siehe Migrationsbehörde, siehe Anbiederung an die EU, alles SP Ideen. Ich bin aus Deutschland weggezogen weil ich es nicht mehr ertragen hatte, das Politiker über die Köpfe der Bürger hinweg egoistische und dumme Gesetze erlassen, die von der Algemeinheit der Bürger dann per Steuererhöhungen bezahlt werden. Die Schweiz ist das einzigste Land der Welt wo der Souverän noch ein bisserl mitbestimmen darf, passen sie auf, dass es so bleibt, sonst wachen sie auf wenn es zu spät ist.

    • armin lenzin sagt:

      herr Eberle, ich habe eine IV-Rente, weil ich eine angeborene Krankheit habe,die leider kaum sichtbar ist. Da gehöre ich aus ihrer sicht sicher zu den sozial-schmarotzern, die ausgetilgt werden müssen, oder? Ich leide eben gerade daran, dass meine krankheit kaum sichtbar ist. ich bin sozialdemokrat aus überzeugung, seit jeher, das heisst aber nicht, dass ich nicht auch leistung von mir und anderen erwarte, auch arbeitsleistung, ich arbeite trotzdem 30% eine hilfsarbeit, dafür bin ich mir nicht zu schade

      • Roger sagt:

        amin lenzin, leider ist es so das es viele leute gibt die keine ahnung haben wovon sie sprechen, die meisten glauben es gibt nur sichtbare handycap’s was man nicht sieht gibt es nicht, die sind scheininvalid usw. aber das ist nicht so, ich habe z.b. eine teilleistungschwäche das sieht man mir auch nicht an. viele gesunde menschen urteilen über sachen wo sie keine ahnung haben, nie davon betroffen wahren aber wollen es besser wissen, frage mich eh wie können gesunde urteilen wenn sie selber noch nie davon betroffen wahren, sie wissen ja gar nicht wovon sie sprechen weil sie nie betroffen wahren

    • Jean Pütz sagt:

      Genau, so wie Herr Jürg Leuthold… Psychiater entscheiden nach medizinischen, und nicht nach Parteipolitischen Grundsätzen. Das ist wohl der Unterschied zwischen “linken” und “rechtsgerichteten” Psychiatern… Ein SVP-Psychiater würde demnacht alle psychisch Kranken als ablehnen, oder?

    • Marlies Kälin sagt:

      Ja, und die Arbeitgeber sind natürlich nicht schuld, denken Sie mal an den gestiegenen Druck, gestiegene Arbeitsbelastung der einzelnen wegen reinem Renditedenken usw. Immer alles den Linken in die Schuhe schieben zu wollen ist nur noch peinlich und erbärmlich.

      • Roger sagt:

        @ Marlies Källin, sie sagen es, möchte auch noch anfügen das viele leute in der bevölkerung auch mit schuldig ist, wenn heute jemand über seine probleme spricht wird er als jammeri usw. hingestellt. menschen mit nicht heilbaren handycap’s die man nicht sieht werden als scheininvalid angesehen = psychische gewalt = man macht die leute krank mit solchen aussagen usw. viele leute urteilen über politiker und alles aber selber schauen sie weg. verurteilen menschen mit probleme uvm. statt sie ernst zu nehmen verpassen sie denn leuten gleich nochmals einen faustschlag. traurig aber wahr

    • Albert Schwarzenbacher sagt:

      “die zu 99% dem linken Lager angehörenden Psychiater” – Dafür hätte ich gern Belege. Wie auch für die anderen wüsten Unterstellungen in Ihrem Kommentar. Gehts eigentlich noch!
      Also: Zeigen Sie mir die Liste, auf der die Parteizugehörigkeit der Psychiater ausgewiesen ist. Dann leiten Sie bitte die Verantwortlichkeit der SP sauber her. Und schliesslich zitieren Sie mir die Studien, nach denen die Zahl der psychischen Erkrankungen nicht zugenommen hat und die Zahl der Arbeitgeber, die Menschen trotz psychischer Beeinträchtigung einstellen, nicht abgenommen. Sonst ist das einfach glödes Gewäsch!

    • Cristiano Safado sagt:

      Herr Markus Eberle

      Die IV muss saniert werden nicht nur weil es zuviele Rentner gibt, sondern auch weil die Wirtschaft während Jahrzehnten die IV mit überteuerten IV-Hilfsmittel (Hörakustiger, überhöhte Preise für Rollstühle und Spezialschuhe) ausgenommen hat wie eine Weihnachtsgans.

    • G. Malik sagt:

      @ Markus Eberle
      da haben sie den Nagel auf den Kopf getroffen und die Körperlich kranken haben dann das nachsehen und werden noch als Simulanten abgestempelt!!!!

  10. Brandenberger sagt:

    Die Schweiz hat eine Verfassung und gaukelt der Welt damit vor ein Rechtsstaat (Constitutional State) zu sein. Eine Verfassung und die darin aufgeführten “unantastbaren” Grundrechte welche von Politikern, Behörden und Justiz täglich derart systematisch missachtet wird hat nicht mehr Wert als ein Fliegenschiss auf einer Fensterscheibe. Die einzige Daseinsberechtigung ist den Durchblick zu trüben! Die Schweiz ist KEIN Rechtsstaat. Jeder und Jede der/ die etwas anderes behauptet lügt! Anmerkung: Art. 36 BV spricht von “unantastbar” (“inviolable”) nicht von “unverbindlich”!

    • Ueli Hoch sagt:

      Zu einem Rechtsstaat gehört aber auch, dass man Sozielleistungen nur den wirklich Bedürftigen zukommen lässt. Hier wurde in den letzten Jahre halt zu oft geschluldert. Auch ich finde es himmeltraurig, dass darunter auch wirklich Hilfsbedürftige und solche die ihr Bestes geben, zumindest einen Teil zu ihrem Unterhalt beizutragen leiden müssen.

  11. Kurt Dubach sagt:

    So ist es, die IV kürzen, dafür Aree Jet`s kaufen, nur das man von Verteidigung sprechen kann. Und der Mensch ist ja nicht Wichtig. So sieht es in der guten Schweiz aus! Spielzeuge für die Armee? Ist wie bei den Autofahrer man Melke endlos ab, damit die Reichen noch reicher werden. Ist das Demokratie?

  12. mascha sagt:

    Ganz schlimm, aber auf den Rücken behinderter Menschen lässt sich eben sehr leicht sparen…Menschlichkeit fehlt überall, nur noch globale Hochleistungsmaschinen werden gefragt. Mit diesem Denken fahren wir mit Hochgeschwindigkeit an die Wand.

    • armin lenzin sagt:

      vielen dank für ihren kommentar!

    • Roger sagt:

      @ mascha sie sagen es, das ist das problem viele leute hätten kein recht zu urteilen, denn kaum begegnen sie menschen mit problemen die auch dazu stehen werden diese als jammeri beschimpft = psychische gewalt. ich selber habe nicht heilbare handycap’s, ich stehe dazu, leider sind es handycap’s wo man nicht sieht eines davon ist eine teilleistungschwäche, was man sich da dann anhören muss furchtbar. wir iv rentner müssen praktisch für alles denn kopf hinhalten. heute verfolgt die mehrheit der gesellschaft nur noch das bild des perfekten, fehlerfreien menschen. der heilen welt usw.

    • Michael Werner sagt:

      Sie betreiben das typische Sozi-Bashing… wirlich behinderten Menschen soll niemand finanziell einkürzen, dass wäre schlimm, aber die Tausende von IV Schmarotzer soll es an den Kragen. Davon gibts ja angeblich so wenige??? Nunja ich wiederhole mich 21,7% in der Schweiz sind Ausländer (bin selber einer) von dennen beziehen über 41% IV Rente(Quelle SECO) ist das ein Zufall? Leider nein, sondern folgt einer gewissen Logik. Es gibt über den Balkan gut recherchierte Berichte (ARTE) von “Ausbildungsstätten” die Migranten schulen, was sie tun und lassen sollen um eine IV erfolgreich zu erhalten.

  13. Jean M Weber sagt:

    Das Vorhaben die IV-Renten zur kürzen, ist eine absolute Sauerei und darf unter keinen Umständen durchkommen! Habe selber eine behinderte Schwester….

  14. Ralf Schrader sagt:

    Es verblüfft immer wieder, dass, wenn im reichsten Land der Welt über die Gesundheits- und/ oder Sozialsysteme gesprochen, nur die Kostenseite, nicht die Inhalte, betrachtet werden und die Kosten aus mir unverständlichen Gründen immer gesenkt werden sollen. Das dies bei einer alternden Bevölkerung nur die massive Qualitäseinbusse zu erreichen ist, wird vergessen zu erwähnen.

    • Tom sagt:

      Ja diese kaltherzige Arroganz lässt einen wirklich nur noch verblüfft zurück. Vor allem wenn man schaut, wie viele dieser Politiker sich vorgeblich der christlichen Tradition zugehörig fühlen. Aber dann wird so was von einfältig einfach dem kalten Mamon zugedient, statt die Grösse zu haben, wirklich für seine Ideale hinzustehen, Hauptsache das Amt oder der VR-Posten winken bald. Man sollte sie wirklich namentlich nennen und brandmarken.

    • Andreas Schmid sagt:

      Vor 50 Jahren war die Schweiz das sicherste Land der Welt mit den niedrigsten Steuern. Jetzt können wir eine Anleitung schreiben, was man machen muss, um das zu vernichten. Im Verhältnis zur Landesfläche Schweiz-USA hat die USA 350 Asylgesuche pro Jahr. Unser Asylzahlen sind 100 mal höher! Welche Auswirkungen hatte das wohl auf unsere Steuern und Abgaben und welche auf unsere Sicherheit? Aber die meisten unserer Politiker glauben anscheinend, dass für ein kleines Land wie die CH, 30’000 Asylgesuche ganz normal sind.
      Übrigens sind wir sicherlich nicht das reichste Land der Welt!

      • iskra sagt:

        Andreas Schmid: Und wo besteht der Zusammenhang mit dem Thema, der IV ?

      • Aurélie Widmer sagt:

        Sehr geehrter Herr Schmid
        Sie sehen die Situation richtig. Ich w. vor 17 Jahr. als 50 jähr. wegen Mobb.durch einen Hirninfarkt mit einseitiger Lähm. invalid.Im Inselsp.als 100% invalid da ein 1/3 des Hirnes geschädigt ist.DieLähmung,Epilepsie,Depres. Mein ganzes Leben durchgeschüttelt. Als mein Arzt mir ein Zeugnis austellte für Spez.Schuhe wurde es von der IV abgelehnt.Musste es selbst bez.Ich bek. von der IV trotz 100% invaliditaet nur Fr.1’100.–. Ich bin Schweizerin.Mit 64 bek.ich die AHV,da fiel die IV weg Die Verl.ist geblieb.Denn m.d.AHV Alter g. die Verletzung nicht einfach weg.

    • Walter Bossert sagt:

      Auch wird immer wieder vergessen, dass die Kosten für Invalide und Alte auf der anderen Seite wieder Einnahmen und Steuern in der Schweiz bedeuten! Ganz im Gegensatz zu den Milliarden welche ohne vertragliche Gegenleistung ins Ausland geschmissen werden.

  15. G. Meier sagt:

    An der IV klebt der Makel, dass während vieler Jahre Firmen auf diese Weise Mitarbeiter abschieben konnten. Einige IV-Bezüger bezogen diese Leistungen missbräuchlich. Ich kenne selbst jemanden im Dorf, der IV bezieht, aber zu Hause sämtliche Arbeiten erledigen kann und mit seinem Motorrad grosse Touren unternimmt. Da frage ich mich eben schon, ob es wirklich immer mit rechten Dingen zu und her geht. Es ist typisch für eine SP-Vertreterin, dass Sozialleistungen nicht verhandelbar sind. Eine Rückführung in die Arbeitswelt steigert das Selbstwertgefühl. Echt Bedürftige sind jedoch zu unterstützen

    • K.A. Barett sagt:

      Das ist so, G. Meier. Es ist menschlich, dass eine Leistung, vom Staat ohne Gegenleistung erbracht, gerne “mitgenommen” wird. Man spricht ja auch vom “Mitnahmeeffekt”. Wenn der leistungsfreie Bezug von Geld ausschliesslich davon abhängt, in welcher körperlichen und/oder seelischen Verfassung sich ein Individuum befindet, entsteht dadurch zwangsläufig eine Beurteilungsfrage. Aus der Praxis: In meinem Nachbarhaus wohnen vier Personen im arbeitsfähigen Alter. Die Jüngste ist 22, dann 30, 37 Jahre alt, die Älteste 62. Niemand arbeitet! Der Dreissigjährige ist IV-Rentner, der Rest ist arbeitslos!

    • Ernst Rietmann sagt:

      An der Politik klebt der Makel, dass das Abschieben der Mitarbeiter in die IV durch Arbeitgeber jahrelang geduldet und teilweise sogar gefördert wurde. Warum: bei Entlassungen hätte nach Ablauf der ALV-Leistungen die Fürsorge Leistungen erbringen müssen. Ich weiss von einigen Gemeinden, welche z.B. bei Fürsorgeempfängern aktiv oder sogar proaktiv versuchten, den Fall in die IV abzuschieben, mit Unterstützung von rechtlichen Mitteln. Vorteil für die Gemeinden: der Fall war weg von der Fürsorge. Dieselben PolitikerInnen jammern heute über den Zustand der IV und fordern Massnahmen. Scheinheilig!

    • Herr G.Meier haben Sie den Herrn dieser zu Hause Arbeiten erledigt und gleichzeitig Iv bezieht, schon einmal nach seiner Krankheit gefragt? Wenn nicht, würde ich diesen IV Bezüger doch einfach einmal Fragen, anscheinend interessiert sie dass!. Fragen was für eine Krankheit dass er hat! Ehrlich, aufrichtig und gradlinig! So entstehen keine Gerüchte… gelle

    • Hitz sagt:

      Jemand, der Zuhause seine Hausarbeit erledigt und mit dem Motorrad grosse Touren unternimmt, kann deswegen trotzdem entweder eine körperliche Behinderung haben (die ihn z.B. nicht mehr auf dem Bau arbeiten lässt) oder dann psychische behindert sein, ohne dass Sie ihm das ansehen würden. Deshalb studieren Ärzte auch Medizin und nicht z.B. das Beitragschreiben in Blogs oder das Dorfmitbewohner-argwöhnisch-Betrachten.

    • Andreas Schmid sagt:

      Der grösste Abschieber in die IV waren nicht Firmen sondern der Staat selbst. Er hat vor allem Leute über die IV frühpensioniert. Jetzt ist die IV am Boden.

    • Walter Bossert sagt:

      Und was wird nun bei der kommenden Rentenalters- Erhöhung passieren? Viele über 60 jährige sind gesundheitlich angeschlagen und wenn sie nun noch länger arbeiten sollten, werden wohl nochmals eine Welle neue IV- Bezüger dazu kommen! Wenn man sieht wie Frau Roht hier austeilt, ist das fast ein wenig Schizo denn die Rentenalterserhöhung kommt ja genau von ihrem BR und wurde dann auch promt von rechts als” Meisterleistung ” gelobt, was linke zu gerne wörtlich nehmen!

    • Cristiano Safado sagt:

      G. Meier

      Sie widersprechen sich, wenn Sie die Sozialleistungen als verhandelbar anschauen, aber gleichzeitig dafür eintreten, dass echte Bedürftige zu unterstützen sind. Die maximale IV-Rente beträgt Fr. 2’320.–. Im Durchschnitt betragen jedoch die ausbezahlten IV-Renten Fr. 1’800.– Mit dem können Sie ohne Ergänzungsleistungen in der Schweiz nun mal nicht leben!

  16. Leimgruber sagt:

    Eingliederung,wie soll das funktionieren,wenn ich als Gesunder vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen bleibe ?

  17. Edgar sagt:

    Kürzlich hab ich mich gefragt, wie sich Politker fühlen müssen, denen es gelungen ist, durch ihr fleissiges Wirken behinderten Menschen ihre Existenzgrundlage zu schmälern oder gar wegzunehmen. Angesichts ihrer grossartigen Erfolge gerade in der letzten Zeit, muss ein wohliges Gefühl der Zufriedenheit sie beseelen und (-wie ich wohl annehmen muss-) glücklich machen. Es muss erhebend sein, sich als Sieger in die Festtage begeben zu dürfen und entsprechend leicht wird es ihnen fallen, ihren Kindern und Enkeln an Weihnachten über den Segen wahrer Mitmenschlichkeit zu berichten.

  18. Ich kenne das IV-System nicht. Fakt ist aber, dass pro Jahr ca. 5 Milliarden im unnötigen Asyl- und Flüchtlingswesen und der unnötigen Entwicklungshilfe unnötig verlocht werden. Ich empfehle mal diese Löcher zu 100 % sofort zu stopfen.
    Dann muss auch sämtliche Entwicklungshilfe an die EU eingestellt werden.
    Ich schätze, dass im gesamten ca. 8 bis 10 Milliarden frei werden – Für die Schweiz.
    Es ist mehr als nur krank, pro Jahr ca. 8 bis 10 Milliarden für den obgenannten Müll in den Sand zu setzen und gleichzeitig bei den Schweizern den Geldhahn (AHV/IV) zu schliessen..

    • Roger Borer sagt:

      ……und ich empfehle unsere 300 reichsten Einwohner, 512 350 000 000.- schwer, endlich gerecht zu besteuern.

    • Dani sagt:

      haha, alle Menschen ausserhalb der Schweiz sind Müll? Aber Behinderte nicht? Sie sind ein Heuchler!

    • Hans Weber sagt:

      Genau so sehe ich es. Die SP hat doch immer nur Geld ausgegeben, das sie selber nicht verdient hat. Hier haben wir völlig überbordet und unterstützen – entschuldigen Sie den Begriff – einige Schmarotzer und Nichtsnutze, die uns arbeitsame Schweizer noch verhöhen. Wann ist endlich Schluss mit diesem perversen System, wo der Schweizer Mittelstand ausgeblutet wird. Wann endlich kommt die Partei der wahren Schweizer? Machen wir unseren Pseudopolitikern endlich Beine Wir sind das Volk!

      • Cristiano Safado sagt:

        Hans Weber

        Hören Sie doch auf mit Ihrem ewigen Mittelstand ausbluten. Gehen Sie ins Ausland und schauen Sie, wieviel Abgaben der Mittelstand dort leisten muss; zum Beispiel in Deutschland.

    • Oski Hauser sagt:

      Absolut einverstanden Herr Moser!

    • G. Malik sagt:

      Entwicklungshilfe an die Eu welche Schande.Denkt endlich mal ans eigene Volk.
      Was für eine armselige Politik.

  19. K.A. Barett sagt:

    Es ist in der Tat nicht einfach! Geld oder Leben? Die Fragestellung ist natürlich ein. Öffentlich wird sich kaum jemand gegen das Leben und für das Geld aussprechen. Aber im stillen Kämmerlein? Das Problem ist, dass es sich beim Leben immer um das eigene handelt, beim Geld in solchen Fällen um dasjenige Dritter. Wie löst man das Dilemma? Der Sozialstaat europäischer Prägung impliziert die nicht gerade bedingungslose, aber doch bedingungsarme Unterstützung eines Individuums in einem Härtefall durch die Gemeinschaft. Das ist nicht per se negativ. Aber der Teufel liegt wie überall im Detail!

  20. Auch die IV-Rente kennt so etwas wie Ergänzungsleistungen; wird von Roth-Bernasconi einfach verschwiegen – typisch linke Stimmungsmache.

    • Cristiano Safado sagt:

      Agnes Juillerat

      Und was Sie verschweigen ist, wie hoch diese Ergänzungsleistungen sind. Unter dem Strich fährt ein Bezüger von Ergänzungsleistungen nicht besser, als einer der Fürsorgeunterstützung bezieht.

  21. maja sagt:

    Eigentlich müssten wir gesunden jetzt auf die Strasse und der Sparwut einEende setzen. Aber eben es ist so einfach schriftlich
    seinem Ärger über diese Ungerechtigkeit Luft zu machen, als seinen Hintern zu bewegen.
    Werden die IV-Rentner, die im Ausland leben auch ins Erwerbsleben zurückgeführt oder wieder nur die Schweizer.

  22. G.Müller sagt:

    Die IV Rente reicht ja jetzt schon nicht zum überleben.Ohne Zusatzleistungen müssten Sie unter einer Brücke schlafen.Zudem fliest die knappe Rente praktisch sofort wieder in den Wirtschaftskreis.Es ist einfach ein Armutszeugnis für die reiche Schweiz, und für diese Politiker, die vermutlich noch nie Armut am eigenen Leib erfahren haben.Auch von mir ein kräftiges “PFUI” für solche fragwürdigen Massnahmen, und einen herzlichen Gruss an alle IV Rentner.Wehrt Euch so gut Ihr könnt, gegen die zunehmende Diskriminierung.Denn Ihr habt ein Recht auf menschenwürdiges Leben!!!

  23. Peter Richter sagt:

    Ihre linken Klientel haben einfach viel zu viele IV-Renten zugelassen Frau Bernasconi.
    Jetzt kommen Sie und jammern.
    Die Linke sichert sich Wahlen mit schön reden (siehe oben) und am Schluss kommen immer die Steuererhöhungen!
    Das ist zu banal und zu berechnend Frau Bernasconi.

  24. Anh Toan sagt:

    Wer erwartet von einer “Wertlosenversicherung” Respekt für die Siutation von körperlich oder geistig besonders geforderten?

    Nomen est Omen!

  25. m. borner sagt:

    Ist nicht nur eine Kürzung der IV Rente für IV Bezüger sondern auch eine Kürzung der IV Versicherungsleistung für alle. Bekommen zukünftige IV Rentner weniger Leistung und bezahlen gleich viel. Ich habe vor 25 Jahren entschieden keine private IV Versicherung zu machen weil damals im Invaliden Fall mit der IV und Pensionskasse auf 80 % Lohn kommt, das reicht zum leben. Nun habe ich seit 15 Jahren eine IV, weil die Teuerung viel höher ist als die Erhöhungen habe ich noch 62 % vom Lohn. Mit den neuen Gesetz bekäme ich 22 % weniger.

  26. Marco Mueller sagt:

    In was für einem Staat leben wir eigentlich? Es ist zum kotzen, wie mit sozial-schwachen Menschen umgegangen wird. Die Unternehmen verdienen Millionen, manager kassieren noch mehr ab. Aber bei den IV-Rentnern so ein Theater. Es hat genug Geld da! Es muss einfach sinnvoll eingesetzt werden, diejenigen “dummschnorris” hier drin, welche sich asozial-Verhalten, euch ging es noch nie schlecht! Seit froh darüber, und Dankbar! Es sucht sich KEIN IV-Rentner freiwillig die Situation aus, den man wird von einer egoistischen-Gesellschaft an den Rand gedrängt, als schmarotzer und co abgestempelt! Traurig!

  27. Matti De Grecco sagt:

    Ein entfernter Bekannter kaufte sich aus den IV Geldern auf dem Balkan eine Tankstelle mit Autogarage und arbeitet voll in seinem Betrieb. Die IV kassiert er natürlich weiterhin.

    Schade, dass jetzt deswegen halt den Schweizern mit echtem Leiden die Renten gekürzt werden.

    • Nicole sagt:

      …Einem Bekannten um sieben Ecken…blablablabla….Wieso zeigen Sie diesen Bekannten nicht an? Wie bereits mehrmals erwähnt sind es ca. 1 % von solchen Bekannten also hört auf mit dem SVP blabla die sich eben genau diese Härtefälle aussuchen!

  28. Bernhard Angermeister sagt:

    Mit platten Vorurteilen vollgestopfte Politiker. Sie hocken in ihren abgeschirmten Nobelwohnorten, fernab jeden Elends und Realität. Die wenigsten von Ihnen haben jemals in irgendeiner Form mit Behinderten zu tun gehabt. Aber sie entscheiden arrogant über deren Existenz. Vor solchen Politikern möchte man am liebsten ausspucken!!!

  29. Pascal Meister sagt:

    Die IV-Kürzungen treffen fast ausschliesslich Invalide infolge Krankheit – Verunfallte sind massiv besser gestellt. Leider gibt es noch immer keinen tauglichen Umgang mit psychisch Kranken – echte Fälle werden abgewiesen, dafür schaffen es Scheininvalide an den Geldtopf, je nach Glück, Täuschungskönnen und Gutachter. Was die Kinderrenten angeht, sind aber Anpassungen notwendig: Ab 2013 hat meines Wissens jedes Kind indirekt einen Anspruch auf eine Kinder- oder Ausbildungszulage – das war früher nicht so, und in dem Umfang ist eine Anpassung der Kinderrenten OK.

  30. Keusch Andreas sagt:

    Die aktuelle Debatte zeigt deutlich auf, wie die bürgerlichen Parteien zuerst stets auf Ihr prall gefülltes Portemonnaie achten, bevor noch vereinzelt Brosamen verteilt werden. Schlimm, wenn man bedenkt, wie viele Mitmenschen unserer Leistungsgesellschaft den psychischen Ansprüchen nicht mehr standhalten können und dann ohne Anspruch auf IV einfach entsorgt werden. Danke an alle Parlamentarierinnen wie Roth-Bernasconi und Parlametarier , welche die Würde des individuellen Lebens noch achten und zu schützen versuchen! (Facebook-Seite: Chronisch Kranke wehrt Euch)

  31. heidi oehri sagt:

    einkommen einer parapletekerin ausgaben
    2300 iv 1200 behindertengerechte wohnung
    450 hilflosen rente 1250 spitex (hilfe bei körperpflege anziehen )
    900 lohn (teilzeit telefonistin) 440 krankenkasse
    ——— ———
    3650 monatseinkommem 2890
    so bleiben noch 760 fr für essen tel.strom kleider
    was will der staat da noch kürzen???????????????

    • Roland K. Moser sagt:

      Das interessiert niemanden. Hauptsache die Asyl- und Flüchtlingstouristen führen ein fürstliches Leben und Hauptsache es werden pro Jahr 5 Milliarden in die Welt hinaus verschleudert.

      • Nicole sagt:

        Roland K. Moser… ich denke Sie leben in der falschen Zeit, Ihre Zeit war wohl zwischen 1939 – 1945 und dann noch in Deutschland….

    • Walter Bossert sagt:

      Den echten Invaliden die Rente zu kürzen halte ich für einen absoluten Blödsinn.Ich bin froh, dieser Maschinerie noch knapp entgangen zu sein, obwohl es mich grosse Anstrengungen gekostet hat und ich überall auf Unverständniss gestossen bin.Hier wie bei den Alten, sollte viel mehr Geld eingesetzt werden, aber für die betroffenen und nicht für im Prinzip skrupellosen Nutzniesser !

      • Roger. St sagt:

        @ Walter Bossert, kann sie verstehen weiss wie es ist, bin iv rentner habe handycap’s die man nicht sieht, ich stehe dazu was man sich das anhören muss, horror. viele gesunde menschen meinen alles besser zu wissen als betroffene, sie urteilen über sie aber wissen nicht mal über was sie urteilen, haben sich nie über das handycap informiert aber urteilen und das obwohl sie selber noch nie davon betroffen wahren, aber trotzdem meinen sie alles besser zu wissen uvm. ja man hat es nicht leicht als iv rentner, man wird als mensch 2. klasse behandelt.

  32. Roger sagt:

    ich lese wieder was von eingliederung, das finde ich ja völlig in ordnung, nur das problem ist, zuerst sollte es auch mal betriebe geben die überhaupt iv bezüger anstellen! es ist ja nicht so das iv bezüger nicht arbeiten wollen, viele wollen, können es nur sie bekommen ja nichts in der freien wirtschaft gerade psychisch kranke, denen will man sogar noch die rente streichen, es ist horror. es gibt aber auch wirklich iv rentner die können aus gesundheitlichen gründen nicht arbeiten und nicht weil sie nicht wollen sondern weil sie wirklich nicht können. sie sind auch auf eine rente angewiesen!

    • Anh Toan sagt:

      Niemand bekommt etwas in der freien Wirtschaft. Ein Sozialstaat erfindet Krankheiten wie ADS und CFS, der Held Joseph von Eichendorffs wäre heute kein “Taugenichts” sondern IV Bezüger.

      Ich will nicht Ihr Recht auf ein angemessenes Einkommen bestreiten, auch wenn Sie in meinen Augen schlicht faul sind. Ich akzeptiere, dass Sie es sind und Ihnen die Überwindung der Faulheit schwerer fällt als mir, mich nerven die Honorare der Psychiater die notwendig sind, damit Sie Geld aus der IV erhalten.

      In Ländern ohne Erwerbsunfähigkeitsversicherung existieren diese Krankheitesbilder nicht.

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, ich finde es unerhört zu sagen ich sei faul, klar für sie oder solche die davon nicht betroffen sind können leicht reden und mag das so aussehen, ist aber nicht so! zudem wie können sie darüber urteilen uvm. wenn sie selber noch nie betroffen wahren. ich bin nicht faul, ich leider an chronischer erschöpfung, es ist auch keine erfindung. sorry ich finde unerhört was sie schreiben, sie sollten mal in dieser lage sein, dann würden sie sich nicht mehr so äussern wegen faul oder weniger faul sein. glauben sie mir macht es spass iv zu haben uvm. ständig von leuten verurteilt zu werden?!

      • Roger sagt:

        früher als ich sagte ich sei erschöpft hiess es: das bin ich auch. jedoch ich habe eine kronische erschöpfung, das ist was anderes, bin deshalb froh gibt es einen namen dafür. in meinen augen sind sie einfach oberflächlich, sie wissen nicht wovon sie sprechen, sie behaupten nur einfach was. klar sie sind ja nicht betroffen sie können leicht reden. ich finde es nicht korrekt über sachen zu urteilen wo sie selber nicht mal betroffen sind, somit wissen sie gar nicht wie das ist. glauben sie mir macht das spass iv zu haben und nicht arbeiten gehen zu können, ständig von leuten verurteilt zu werden

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, sie müssten selber mal in dieser lage sein und iv rentner, glauben sie mir, sie würden nicht mehr solche aussagen machen wie: in meinen augen sind sie faul. niemand geht freiwillig zur iv usw. sie wissen gar nicht wie das ist als iv rentner, man wird verurteilt usw. uvm. was man jetzt auch wieder an ihrem beispiel sieht. die leute informieren sich gar nicht, behaupten einfach was, wahren selber noch nie betroffen, glauben aber zu wissen wie es ist usw. was haben sie gegen iv rentner, was haben die ihnen getan das sie so abwertend reagieren?!

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, mir geht es nicht um reichtum usw. kann mir kein auto leisten, habe damit kein problem. mir geht es eher darum das man menschen mit handycap’s uvm. mit resptekt behandelt, sie ernst nimmt, sie nicht wie menschen 2. klasse behandelt. glauben sie es macht mir spass iv zu haben? ständig wird man von vielen gesunden menschen verurteilt, sie urteilen über mich und meine handycap’s für die ich nicht mal was dafür kann. nein es ist nicht lustig iv rentner zu sein, nicht arbeiten zu können uvm. hören sie auf über sachen zu urteilen wovon sie keine ahnung haben, sie tun denn leuten unrecht!

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, die behauptung, unterstellung ich sei faul, wie kommen sie darauf? kennen sie mich? nein! es gibt nunmal handycap’s solche die man sieht und solche die man nicht sieht und die haben nunmal namen, das sind nicht einfach erfindungen, denken sie eigentlich auch mal darüber nach was sie denen antun die betroffen sind? denken sich auch mal über deren gefühle nach? ich habe nunmal eine teilleistungschwäche, leide leider an cfs usw. ich habe es mir nicht ausgesucht, ich stehe zu meinen sachen, hätte es auch lieber nicht nur was hat das mit faul zu tun?

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, wer sagt dann das ich nicht arbeiten möchte? und natürlich ist mir auch bewusst auch gesunde menschen haben mühe einen job zu finden in der freien wirtschaft, würde aber deswegen nie sagen sie seien faul oder so. und ich wollte damit nur auch sagen: iv rentner haben es noch schwerer einen job zu bekommen in der freien wirtschaft, schauen sie sich doch mal um wieviel menschen mit handycap’s haben wirklich eine arbeit in der freien wirtschaft? nicht weil sie faul währen oder nicht arbeiten wollen nein weil sie praktisch niemand einstellen will!

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, es geht doch hier nicht um krankheitsbilder die hier existieren oder in anderen länder nicht existieren, es geht um die menschen. ich weiss ja wohl besser was ich fühle, wie es mir geht wie sie! ich wäre ja sogar froh ich könnte wieder arbeiten gehen, müsste nicht eine iv rente haben, weil ständig wird man verurteilt von vielen gesunden, nicht betroffenen menschen uvm. glauben sie das macht spass, ist lustig? das ist sehr verletzend uvm. gerade auch weil man weiss man kann nichts dafür für das was man hat.

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, vieleicht gibt es bei uns die krankheitsbilder weil hier endlich darüber gesprochen wird? viele getrauten sich vorher einfach nicht über ihre handycap’s usw. zu sprechen weil es eben viele leute gibt wie sie, wo einfach urteilen, verurteilen aber gar nicht wissen wovon sie reden. weil leute wie sie nur immer hören wollen: die sonne scheint das ganze jahr, es gibt nur perfekte menschen die keine probleme, schwächen usw. haben. klar sie als nicht betroffener können schon leicht reden, ich würde sie aber gerne mal in meiner lebensistuation sehen mit meinen handycap’s

      • G. Malik sagt:

        @ Anh Toan
        Aber bitte mit mehr respekt was soll die aussage das die Menschen faul sind und wenn sie es besser wissen dann schaffen sie Arbeitsplätze und halten nicht einfach nur den Rand offen genau solche wie sie sind doch die hetzter der Nation.
        Pfui schämen sie sich unglaublich.

    • Anh Toan sagt:

      @Roger: Bitte verstehen Sie mich richtig: Ich halte Sie nicht für wertlos, diese Kategorisierung bekommen Sie unter Mithilfe von Psychiatern, welche ein Krankheitsbild erfinden, um Ihnen eine Wertlosenrente zu verschaffen. Invalid bedeutet ungültig oder wertlos, hat sich früher auf die Kriegstüchtigkeit bezogen, heute wohl auf die Leistungsgesellschaft. Ich glaube Ihnen, dass Sie viel lieber weniger faul wären, und bin überzeugt, dass Sie durchaus wertvolle Eigenschaften haben.

      An Ihrer Stelle würde ich eine Wertlosenrente ablehnen und vom Sozialamt leben. Der finanz. Unterschied ist klein.

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, es ist ein leichter über andere und ihre sachen zu urteilen wenn man selber nicht betroffen ist, ich frage mich eh von wo sie sich da recht nehmen über andere und ihre sachen zu urteilen wenn sie noch nie selber davon betroffen wahren, denn sie wissen gar nicht wovon sie reden. ob es jetzt cfs oder wie auch immer heisst, ich bekomme doch mit was ich habe und das habe ich nicht auch spass, ich wäre ja froh ich hätte es nicht damit ich auch wieder arbeiten gehen kann uvm. denn ständig von gesunden menschen verurteilt zu werden usw. für was man nichts kann, das ist sehr belastend

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, leider kann man die sachen wo ich habe nicht simulieren, aber man kann heute das alt sein simulieren, würde ihnen mal empfelen das zu machen, aber ich bin überzeugt entweder wären sie zu feige, oder hätten ausreden, sie würden es nicht machen. wenn doch würden sie sehen wie es ist wenn man nicht mehr gut sieht, nicht mehr so mag usw. glauben sie mir, sie würden sich anderst äussern. ich habe eine teilleistungschwäche das heisst nunmal so, das ist keine erfindung ich merke es ja wo ich meine schwierigkeiten haben es hat jetzt einfach ein name.

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, ich finde was sie von sich geben: in meinen augen sind sie faul usw. einfach nur respektlos und unsozial. 1. sie kennen mein leben gar nicht, sie sind nicht in meiner lebensituation, sie sind nicht von denn sachen die ich habe betroffen wie wollen sie also wissen wie es wirklich ist? sie behaupten einfach was. im gegensatz zu ihnen weiss ich wovon ich spreche denn ich bekomme die erschöpfung jeden tag mit. es ist natürlich einfach als gesunder, nichtbetroffener mensch über andere zu urteilen nicht wahr! sie sollten mal das haben was ich habe dann würden sie sich nicht mehr so äusse

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, was ich gar nicht leiden kann wenn gesunde, nicht betroffene einfach irgendwas behaupten. sie haben sich wahrscheinlich nicht mal informiert was cfs oder eine teilleistungschwäche ist aber urteilen einfach. sie stellen mich indirekt als lügner hin, kennen sie mich? nein! sie scheinen auch probleme zu haben oder sind unzufrieden das sie so über iv rentner usw. sprechen. nur lassen sie denn frust nicht an menschen aus die handycap’s uvm. haben wofür sie nichts dafür können. sie haben keine schuld daran das manche keinen job finden uvm. denken sie auch an die gefühle der betroffenen?!

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, denken sie eigentlich auch an die gefühle der menschen wenn sie so aussagen machen wie: in meinen augen sind sie zu faul. wie wollen sie das beurteilen können ob ich faul bin oder nicht? kennen sie mich? sie sind nicht in meiner lebenslage, sprich in meiner lebensituation, haben nicht cfs, meine handycap’s usw. wie wollen sie also wisssen wie es ist?! ich freue mich ja für sie das sie gesund sind usw. das gibt ihnen aber noch lange nicht das recht so über andere zu urteilen usw. sorry aber ich finde sie sind sehr oberflächlich, tut mir leid.

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, hatte auch mal gearbeitet usw. wenn ich in ihren augen so faul wäre wie kann es dann sein das alle immer höchst zufrieden wahren mit meiner arbeit? als fauler bekäme man kaum so ein positives feedback. nur leider wurde es dann immer schlimmer mit der erschöpfung usw. deswegen konnte ich nicht mehr arbeiten gehen. glauben sie im ernst ich habe gerne iv, es macht mir spass? voralem ständig wird man von vielen gesunden, nicht betroffenen leuten verurteilt, sie urteilen über einem, die sachen wo man hat, für die man nichts dafür kann. glauben sie das ist schön? sie haben keine ahnung

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, als gesunder, nicht betroffener lässt es leicht sich leicht reden und über andere urteilen nicht wahr? wissen sie das ist keine kunst, aber ich würde sie gerne mal in meiner lebensituation mit meinen handycap’s usw. sehen, mal schauen ob sie dann auch noch mit aussagen kommen wie: in meinen augen sind sie faul. weil glauben sie mir in dieser lebenslage kommen sie nicht weit mit oberflächlichen veurteilungen usw. da brauchen sie viel kraft, energie uvm. da ist es nicht mit reden, schreiben getan.

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, ich habe einen psychologen der sieht mich nicht als wertlos an, voralem nimmt einem ernst und urteilt nicht einfach über mich ohne das er mich kennt usw. uvm. wie sie es machen. es sind auch nicht erfindungen von krankheiten, lange wusste ich nicht was ich hatte ich merkte aber in der schule usw. das was nicht stimmt, selbst fremden ( zwischenprüfungsexperten ) merkten es. dann musste ich tests machen, abklärungen wurden gemacht, das einzige was sich änderte ist das ich jetzt ein name habe für das was ich habe.

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, ist dann krebs für sie auch ein erfundenes krankheitsbild? unglaublich was sie von sich geben. zudem ich bin auch nicht immer einer meinung mit meinem psychologen, ich lasse mir nicht irgendwas aufdichten. wertlos diese kategorisierung bekommen wir betroffenen oft von vielen gesunden nicht betroffen menschen, weil für sie es handycap’s die man nicht sieht nicht gibt, sie nur das bild des perfekten, fehler freien menschen verfolgen und sehen wollen, des menschen der keine probleme uvm. hat. in das perfekte bild passen wir für sie nicht.

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, im gegensatz zu ihnen und vielen anderen gesunden menschen nehmen einem die psychologen ernst, versuchen einem zu helfen, sie machen keine oberflächlichen urteile. meinen sie sind besser wenn sie kommen und schreiben: in meinen augen sind sie faul? ich glaube unter ihnen würde ich eher krank werden. ich frage mich wieso sie so über menschen mit handycap’s urteilen usw. sie müssen sehr gefrustet und unzufrieden sein uvm. invalid bedeutet, das ein mensch eine einschränkung, eine beeinträchtigung, ein handycap hat usw. nicht ungültig und wertlos. viele gesunde sehen sie aber so leider

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, sorry finde es unmöglich wie abwertend sie über menschen sprechen, psychiater uvm. sind auch nur menschen. zudem zu wem soll man gehen, wer soll einem sonst helfen, sie? sie wo leuten mit problemen, handycap’s nicht mal ernst nehmen, sogar als faul bezeichnen? vieleicht sollten sie eher mal über ihre einstellung nachdenken usw. bevor sie über andere urteilen und andere verurteilen gehen. würde eher sagen von vielen gesunden menschen wird man kategorisiert, iv rentner = schmarotzer, faul uvm. dabei ist das gar nicht so. die menschen haben einfach ein schicksal wofür sie nichts könne

      • Roger sagt:

        @ Anh Toan, Bevor Du urteilen willst, über mich oder mein Leben, ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg, durchlaufe die Straßen, Berge und Täler, fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden……… …..und erst DANN kannst Du urteilen… irgendwie muss man handycap’s usw. nennen und ihnen einen namen geben, das sind keine erfindungen. sie müssen sehr verbittert sein oder so das sie so über menschen mit handycap’s schreiben uvm. sie tun gerade so als normale bürger immer nur die braven sozialen wären. dabei verurteilen viele von ihnen menschen mit problemen uvm. wie sie es machen

        • Anh Toan sagt:

          @Roger: Ich meine, Sie sollten präziser lesen was ich schreibe: Zwar erlaube ich mir, Sie altmodisch als faul zu bezeichnen. Die Invalidenversicherungen bezeichnet Sie als wertlos, das ist dch schlimmer.

          Ich sage keineswegs, Sie hätten sich das ausgesucht oder ich würde Sie dafür beneiden. Faulheit ist wie Dummheit eine Charaktereigenschaften, für die niemand was kann. (Auch nicht für Fleiss/Intelligenz sein).

          Sie sind nicht krank, krank ist eine Geselschaft, welche Sie, weil Sie nicht den Leistungsstandards gerecht werden, als krank, ja gar als wertlos bezeichnet.

          • Roger sagt:

            @ Anh Toan, ok kann sein das ich manches von ihnen falsch verstanden habe, dann tut es mir leid, muss aber dazu sagen ich bin nicht perfekt, dazu stehe, keiner ist perfekt ;-) warum bezeichnen sie mich als altmodisch, faul? abgesehen davon prallt das an mir ab weil ich sehe mich nicht so und viele meiner leute auch nicht übrigens ;-) aber gut manche leute urteilen über andere ohne sie gross zu kennen usw. nicht wahr ;-) mich hat die IV noch nie als wertlos bezeichnet, weiss also nicht wie sie auf das kommen? das gefühl man sei wertlos bekommt eher oft von vielen gesunden menschen vermittelt

          • Roger sagt:

            @ Anh Toan, wie meinen sie das mit dem satz: Faulheit ist wie Dummheit eine Charaktereigenschaften, für die niemand was kann. (Auch nicht für Fleiss/Intelligenz sein)? ich meine sorry bin ja nicht blöd, indirekt meinen sie doch das viele oder evtl. alle iv rentner so sind, warum sonst bringen sie diesen satz. falls sie iv rentner usw. so sehen, tun sie mir leid, hoffe für sie das sie nie IV Rentner werden. man kann nicht nur mit einer behinderung geboren werden usw. es kann jeden treffen das er invalid wird uvm. sei es durch einen unfall usw.

          • Roger sagt:

            @ Anh Toan, es trifft eher zu das man von vielen gesunden, nicht betroffenen als wertlos, simulant, faul, schmarotze usw. angeschaut und als jammeri abgetan wird und nicht von der iv. ich weiss auch gesunde menschen haben es nicht einfach, haben druck am arbeitsplatz, es herrscht druck in der freien wirtschaft uvm. dadurch meinen viele sie müssen jetzt auf die schwächere los wie z.b. iv rentner usw. sprich sie müssen einen sündenbok haben und es ist natürlich einfacher auf schwächere los zu gehen. nur wir iv rentner sind nicht dafür verantwortlich! wir haben selber viele lasten usw.

          • Roger sagt:

            @ Anh Toan, sie schreiben: Zwar erlaube ich mir, Sie altmodisch als faul zu bezeichnen. sorry aber denke da sprechen sie evtl. eher von sich selber? denn sie urteilen über mich und evtl. andere die sie gar nicht kennen. über menschen mit beeinträchtigungen, einschränkungen usw. ob sehbare oder nicht. doch wie wollen sie das beurteilen können wenn sie selber nicht davon betroffen sind uvm. ? warum ich eher denke das faul auf sie zutrifft? ganz einfach sie urteilen über was wovon sie noch nie betroffen wahren, oder selber nicht davon betroffen sind, wollen aber wissen um was es geht uvm. !

      • G. Malik sagt:

        @ Anh Toan
        Stellen sie sich vor sie hätten Krebs und müssten eine Chemotherapie über sich ergehen lassen mit Übelkeit schwäche usw sie könnten aber nicht zu Hause bleiben sonder arbeiten und die volle Leistung bringen trotz Müdigkeit schwindel erbrechen und dann kommt ihr Chef und betitelt sie als faul weil die Leistung von Tag zu Tag nachlässt,genau so betiteln sie die Menschen hier die eine IV Leistung beziehen.
        Unerhört

  33. Roger sagt:

    bin selber iv rentner, bestimmt nicht weil es mir spass macht, es schön wäre, nein ich habe eine teilleistungschwäche, ads mit typus hypoaktiv, dazu kam noch cfs ( chronik fatigue syndrom ) eine art chronische erschöpfung, wie sollte ich da leben können ohne rente? es ist auch nicht so das ich nie arbeiten ging, oder zu faul wäre, im gegenteil ich versuchte es immer, ich kämpfte, quälte mich, es ging irgendwann nicht mehr, dann kam eben noch das cfs :-( dazu kommt: ständig wird man von nicht betroffenen verurteilt uvm. hat angst und fragt sich: bin ich der nächste dem die rente gestrichen wir

  34. Roger sagt:

    fragt eigentlich einer, jemand auch mal wie es denn iv rentner geht? ständig liesst man was denen und denen kürzen wir die rente, oder wird sogar die rente gestrichen, für betroffene die wissen das sie keine chance hätten ohne renten ist das ein horror, da kann man nicht mehr von leben sprechen, man lebt viel eher in ständiger angst und fragt sich: bin ich der nächste, wann bin ich der nächste? so macht man die leute nur noch mehr krank. viele wollen und können auch arbeiten aber sie bekommen ja nichts da draussen. andere die können wirklich nicht arbeiten! nicht alle iv rentner sind schmarotz

    • Cristiano Safado sagt:

      Roger

      Es ist richtig. Der dauernde Stress mit der IV macht die Leute immer kränker.

      • Roger sagt:

        @ Cristiano Safado, voralem auch gesunde, nicht betroffene leute die das gefühl haben iv rentner sind simulanten, zu faul zum arbeiten, oder meinen cfs uvm. sei nur erfunden usw. die ganzen verurteilungen usw. das macht auch krank. sie urteilen über die menschen und ihre handycap’s ohne das sie sich mal darüber informiert haben was z.b. eine teileistungschwäche ist uvm. sie urteilen über was wovon sie nie betroffen wahren, aber meinen zu wissen wie es ist uvm. ohne rücksicht auf gefühle von betroffenen. ja als iv rentner hat man es nicht leicht, man wird verurteilt uvm. :-(

    • G. Malik sagt:

      @ Roger
      Keiner der eine IV Rente bezieht ist ein Schmarotzer wir haben Jahre in das System bezahlt und unsere Rechte sonst wäre es besser die IV ab zu schaffen und nur noch in eine Sozialversicherung ein zu zahlen so würde auch die Abzocker Mentalität der IV Ärzte aufhören!!!

  35. Roger sagt:

    ich finde es brutal was hier abgeht, man muss schon fast von schickane sprechen, als ob es nicht schon genug schwer ist für betroffene die unheilbare handycap’s oder eine behinderung haben. es ist schon schwer genug damit zu leben müssen. solche die handycap’s haben die man nicht sieht werden oft von gesunden menschen verurteilt, als schmarotzer usw. hingestellt uvm. und jetzt will man betroffene gleich nochmals bestraffen in dem man mit renten kürzung, renten streichen droht, ist das noch menschlich?! so macht ihr die leute noch mehr krank. wie sollen dann diese menschen leben können?!

  36. Roger sagt:

    da hat man nicht heilbare handycap’s uvm. wofür man nicht mal was dafür kann, man weiss ohne rente hätte man keine chance, kein leben mehr, man würde auf der strasse landen. bei jeder revision liest man was von renten streichen und kürzen, da kommt jedesmal die angst hoch und fragt sich, bin ich bald der nächste? :-( reiche macht man immer noch reicher, rentner streicht man die renten, was ist los mit unserer sozialen schweiz?! wer glaubt als iv rentner hat man ein schönes leben und man kann reich werden, vergesst es, es ist horror. man wird verurteilt uvm. man kann kaum von leben sprechen

  37. Roger sagt:

    kein wunder haben wir in der CH eine so grosse suizid rate, hatte selber schon suizid gedanken, bis jetzt konnte ich es noch abwehren, jedoch wenn das so weiter geht bald nur noch hört es werden renten gestrichen, das macht einem angst, ich wüsste nicht was machen ohne meine iv rente. viele gesunde menschen meinen als iv rentner hat man es schön, man wird reich vergesst es! ich kann mir kein auto leisten, kann nicht eine x belibige wohnung nehmen, es darf eine gewisse höhe von miete nicht überschreitten. dazu kommt: man wird ständig von nicht betroffenen verurteilt uvm. es ist horror!

  38. Roger sagt:

    wieso werden menschen mit handycap’s, behinderung usw. so schickaniert? was haben die euch getan?! keiner geht freiwillig zur iv bei mir wahr es auch so. habe das gefühl viele die entscheidungen treffen wegen renten streichen usw. die haben keine ahnung, es geht ihnen einfach ums sparen also geht man auf die schwächeren los die sich nicht wehren können, oder angst haben sich zu wehren, weil bei denn reichen haben sie ja keine chance, im gegenteil die macht man noch reicher und denn iv rentner die sachen haben wofür sie nichts dafür können gehen sie die renten streichen, ist das menschlich?!

  39. Lilo Barthod-Malat sagt:

    Ist das Sparen, wenn man Bedürftigen die Rente wegnimmt? Dann bezahle ich in Zukunft meine Rechnungen nicht mehr, zum Sparen natürlich! Aber nicht wahr, wir klagen auf einem hohen Niveau… Ich kann das schon nicht mehr hören! Nein, wir leben in einem der reichsten Länder der Welt, wo aber 1% gleich viel hat, wie 99%!!! Das ist nicht klagen auf hohem Niveau, das ist so tun, als ob wir alle reich wären. Wie kann man eingliedern, wenn es keine Stellen für Gesunde gibt? Die IV hilft ja auch da nicht, wo jemand eingegliedert werden möchte! Wofür ist eigentlich die IV noch da?

  40. Nico Meier sagt:

    Allen die sich hier beschweren über alfällige Kürzungen bei den Leistungen der IV muss bewusst sein, dass die IV 15Mia Franken Schulden hat bei der AHV somit bringt eine “kränkelnde” IV die AHV tarkt in Bedrängniss.
    Entweder müssen Kürzungen gemacht werden oder es mus smehr Geld “eingenommen” werden dies führt über MWST Erhöhungen oder über Erhähungen der Lohnabzüge (=weniger Lohn)
    Was wollen wir nun?

    • Walter Bossert sagt:

      Herr Meier, was können die Invaliden dafür, dass sich 15 Milliarden Schulden angehäuft haben? Nichts aber auch gar nichts! Wenn unsere gescheiten nicht im Stande sind unsere Sozialwerke auf Vordermann zu trimmen bevor sie das Geld in weniger direkt notwendige Dinge stecken, muss ich mich langsam fragen, ob diese ihre Titel auch verdienen. Die Butgets kann man jederzeit ändern, wenn man will!

    • Roger. St sagt:

      @ Nico Meier, und ihnen sollte bewusst sein das menschen mit handycap’s einer behinderung usw. nichts dafür können, sie sich das nicht ausgesucht haben, was sollen sie also machen? als wäre das nicht schon schlimm genug wollen sie denen noch die renten kürzen oder sogar streichen? ist das sozial und menschlich?! viele iv rentner, können, würden gerne arbeiten in der freien wirtschaft nur sie werden nicht eingestellt. und vieleicht sollte die mehrheit der gesellschaft auch wieder sozialer werden, aufhören menschen mit problemen als jammeri uvm.zu verurteilen=weniger würden krank =weniger kosten

    • Roger. St sagt:

      @ Nico Meier, denke wenn viele gesunde menschen aufhören würden menschen mit problemen uvm. als jammeri usw. zu beschimpfen, es weniger druck, stress am arbeitsplatz geben würde = weniger würden krank = weniger kosten. wir machen doch viele krank in dem wir verlangen das der mensch perfekt, fehlerlos sein sollte, das bild des menschen verfolgen der keine probleme, schwäche hat, immer schön lächeln sollte usw. wer nicht mit macht wird fertig gemacht ausgegrenzt uvm. damit machen wir druck = viele werden krank = kosten, gewalt uvm. steigen uvm.

    • Cristiano Safado sagt:

      Nico Meier

      Und wie kam es zu diesen 15 Milliarden Schulden? In erster Linie weil die Wirtschaft mit überteuerten Preisen für IV-Hilfsmittel die IV ausgenommen hat und nicht nur wegen der Renten. Ueberteuerte Spezialschuhe, Hörakustiker, enorme Preise für Rollstühle, sind nur einige wenige Beispiele.

    • G. Malik sagt:

      @ Nico Meier
      Ist nicht das Problem der IV Rentner wenn die Regierung das Geld mit vollen Händen nicht kranken nach warf und Ärzte inportiert die nicht mal berechtigt sind 9000 fr Gutachten zu stellen wir haben einbezahlt und gearbeitet bis es nicht mehr ging also bitte keine Anschuldigungen ,Erhöht doch die MWST ist ja in anderen Ländern schon lange üblich oder schafft endlich die IV Arbeitslosen-Ergänzungsleistungen und Pensionskassen ab und schafft eine einmalige verstaatlichte Sozialversicherung damit die ganze Hetzerei aufhört undr alle arbeitslos oder krank gleich gestellt sind.

      • G. Malik sagt:

        Nur so kann der Soziale Frieden in der Schweiz wieder her gestellt werden und die Kranken und Arbeitslosen gesunden und hoffnungsvoll in die Zukunft blicken, mit druck Beschimpfungen Anschuldigungen Diabolismus Geiz Skrupellosigkeit fahren wir uns selber an die Wand.

  41. Lina sagt:

    Warum müssen bis auf den heutigen Tag so viele Menschen mit KV-Ausbildung, aber mit psychischem Handycap, in geschützten “Werkstätten” arbeiten, obwohl sie da bestimmt nicht hingehören? WO sind denn die geschützten Bürostellen?Wann werden endlich die finanziellen Mittel DAFÜR ausgegeben, statt jährlich Milliarden in den teuren Asylapparat zu verschleudern? Wenn den IV-Rentnern schon keine Chance gegeben wird von den Verantwortlichen im Arbeitsmarkt , dann sollen sie wenigstens geeignete, adäquat zu ihrer Ausbildung geschützte Stellen vorfinden. Traurig genug, dass man solches überhaupt forder

  42. Albert Schwarzenbacher sagt:

    “Unnötiges Asylwesen und unnötige Entwicklungshilfe”? Haben Sie mal einen Blick in unsere Verfassung getan, Sie Musterdemokrat?

  43. Hans Weber sagt:

    In Basel haben 10% der erwerbsfähigen Bevölkerung eine IV. Von diesen sind überproportional viele aus der Türkei. Dass dies das System IV sprengt ist doch klar. Auch von der Statistik her ist doch offensichtlich, dass in Basel und in dieser bestimmten Gruppe einige Drückeberger sind. Warum also nicht endlich mal NUR die IV von 20-40-Jährigen Türken überprüfen. Warum müssen immer alle durch Rentenanpassungen leiden. Besser man gibt denen, die es verdienen und schmeisst die raus, die durch eine verfehlte Politik geradezu eingeladen wurden das System zu missbrauchen.

  44. Angela Nussbaumer sagt:

    Als Betroffene macht mir das SEHR GROSSE SORGEN. Wo, bitte sehr, sind die Arbeitsstellen, die Arbeitgeber, die uns anstellen, damit wir zu unserem Lebensunterhalt soviel wie möglich selbst beitragen können? Seit 15 Jahren bin ich in der IV, habe fast dasselbe Einkommen wie 1997, und nun soll mir davon noch genommen werden, und erst noch nachdem man mir immer wieder sagte, mit dem Loch in meinem beruflichen Lebenslauf und meinem Jahrgang (1959) könne ich es auf dem Arbeitsmarkt eh vergessen.
    Diese “Sparerei” schiebt etliche IV-Rentner an die Sozialämter ab.

    • Roger sagt:

      @ Angela Nussbaumer, mich wunderts nicht, es ist doch kein wunder, schauen sie doch die mehrheit der gesellschaft an, begegnen sie menschen mit problemen die dazu stehen werden diese als jammeri hingestellt und noch fertig gemacht. lesen sie was von missbrauch bei der iv, werfen sie alle iv rentner in denn gleichen topf. viele nicht betroffene, gesunde menschen urteilen über menschen mit handycap’s haben aber keine ahnung wovon sie sprechen, wollen es aber besser wissen obwohl sie selber noch nie betroffen wahren uvm. die sozialität usw. hat stark abgenommen, traurig aber wahr, ist leider fakt

  45. Roger. St sagt:

    es wird von sparen gesprochen, mal ehrlich spart man wirklich wenn man IV Rentner die auf eine Rente angewiessen sind die Rente kürzt oder sogar streicht? würde sagen so macht man nur noch mehr krank, weil das schlägt betroffenen sicher auf die psyche und ich spreche jetzt von IV Rentner die keinen missbrauch begehen, die wirklich darauf angewiessen sind! etwas verstehe ich nicht, denn Reichen macht man geschenke, macht Sie noch Reicher, jedoch IV Rentner wo auf die Rente angewiessen sind, wehrlos uvm. da draussn praktisch keine chance haben, kürzt, oder streicht man renten. ist das sozial?!

  46. Roger. St sagt:

    so wie man mit IV Rentner umgeht das ist einfach unglaublich, bildlich gesehen kann man es so sagen: einer wird niedergeboxt, er will wieder aufstehen, aber kaum versucht er es, wird er gleich wieder nieder geboxt. wehren kann er sich ja nicht, weil er ist geschwächt. und der boxende wird als sieger angeschaut und bekommt noch eine belohnung. bei uns ist das so die reichen macht man reicher, denen stehen alle türen offen, macht ihnen geschenke, dir armen macht man noch ärmer. erreicht man nichts bei denn reichen usw. geht man auf schwächere los. ich versteh die welt nicht mehr sorry :-(

  47. Roger. St sagt:

    verstehe einfach die logik nicht, bei IV Rentner sprich man von sparen, will ihnen die rente kürzen oder sogar streichen. während reiche immer reicher werden, noch ein zweites haus bauen, mehr als ein auto haben uvm. sorry da höt das verständniss auf, das ist doch nicht menschlich. einfach menschen mit einschränkungen bestrafen in dem man ihnen renten kürzt oder streicht nur das man sagen kann: so jetzt gehts der iv wieder gut, weil wir gespart haben. egal was dann mit betroffenen iv rentner ist usw. also unter sozial, sozalität und menschlichkeit versteh ich was anderes sorry.

  48. Walter Bossert sagt:

    Das wirre durcheinander der Argumente zeigt eines deutlich, wir sind zu einer tief gespaltenen und zerstrittenen Gesellschaft verkommen! Dümmliche Abstimmungsbildli und steuerliche Schlaumeierein auf der einen Seite und höchst bedenkliche Reisläuferei und Verschwendungssucht auf der anderen Seite, haben dazu geführt, dass die ohnehin schon benachteiligten in der Schweiz auf groteske weise erniedrigt werden! Viel zu lange wurden die Aemter aus ideologischen und egoistischen Gründen nicht gewissenhaft geführt, nur sollte man dies von rechter Seite nicht von den Invaliden ausbaden lassen.

  49. Walter Kunz sagt:

    Man vergleiche die aufgewendete Zeit so wie die jeweils bewilligte Summe, da wäre
    z.B. ein neuer IWF Kredit sowie IV-Revision und das nennt man im Bundeshaus
    also Interessenvertretung der Bevölkerung..?

  50. iroviton sagt:

    Suisse je suis Suisse mais je ne comprend pas la positions du federal de s attaquez a L AI de cette façon ont depense des milliions pour des subsites pour sauvegardez l’environement les paysant les cultures les milliards pour une Armè qui n’as aucunne raison d’existè mais a qui ont offre du materiel a millions voire milliard ont paye tous L AVS et donc L AI qui et une assurance obligatoire si le federal veut ce debarassè de cette assurance il a qu a la suprimè et passè aux assurance privès
    cela enrichira encore plus Nos chère banques et assurances Privè

  51. Stöckli Hans sagt:

    würde vorschlagen, invalide rauss, dafür mehr ausländer rein.wer blutet jetzt, für die ausgaben an die ausländer? unsere invaliden, rentner usw. deswegen invalide raus und rentner, dafür mehr ausländer rein…..

  52. Roger sagt:

    unglaublich was gewisse gesunde leute hier von sich geben, habt ihr keinen respekt, was ist mit der menschlichkeit usw.? es gibt nunmal auch handycap’s die sieht man nicht, ich selber leide an einer teilleistungschwäche, an cfs usw. das sieht man nunmal nicht. ihr glaubt doch nicht im ernst das man freiwillig gerne iv rentner ist schon aus dem grund nicht weil man oft verurteilt wird uvm. man sieht es ja auch hier wieder wie manche gesunde schreiben. denkt ihr eigentlich auch an die gefühle der betroffenen usw. ?! ihr solltet euch schämen wie ihr über menschen mit handycap’s spricht!!

  53. Roger sagt:

    an die wo glauben bei der iv gibt es nur schmarotzer, simulanten uvm. und die sich die frage stellen für was gibt es die iv? wo bleibt euer resptekt, die menschlichkeit, usw.? euch gehts wohl zu gut oder nicht gut, darum sucht ihr sünden böcke, geht auf schwächere los, ihr solltet euch schämen! nicht alle bei der iv sind simulanten, schmarotzer uvm. warum gibt es die iv? vielleicht für menschen die eine behinderung, eine einschränkung oder nicht heilbare handycap’s haben?! ihr solltet mal in der situation sein, dann würdet ihr nicht mehr so blöde fragen stellen und solch blöde aussagen machen!

  54. Roger sagt:

    an die wo meinen bei der iv sind nur schmarotzer, simulanten uvm. und auch an die wo die frage stellen wieso gibt es die iv überhaupt usw. ihr vergesst was ganz wesentliches und zwar man wird nicht nur behindert geboren sondern man kann auch als gesunder mensch ganz schnell behindert werden, handycap’s usw. bekommen sei es durch einen unfall oder schlaganfall, das vergessen immer viele. dann währet ihr froh das es die iv gibt, ihr währt wahrscheinlich die ersten die sich beschweren würden wenn es keine iv geben würde. nicht alle bei der iv sind schmarotzer uvm. !!

  55. Roger sagt:

    hier bestätigt sich zum teil was ich sage: das viele nicht mehr sozial sind usw. hier schreiben ein paar die keine ahnung haben, man merkt das sie nicht betroffen sind deshalb so blöde fragen wie: wieso gibt es die iv überhaupt uvm. oder die wo meinen alle bei der iv usw. sind nur simulanten uvm. oder die wo das gefühl haben handycap’s muss man sehen. es gibt auch handycap’s die sieht man nicht z.b. eine teilleistungschwäche, ads hypoaktiv uvm. informert euch doch zuerst bevor ihr über solche menschen urteilt usw. und sonst lasst es einfach bleiben! denkt ihr auch an die gefühle der menschen?!

  56. Roger sagt:

    genau das meine ich, hier sieht man zum teil was iv rentner durchmachen müssen, sie müssen sich anhören sie sind schmarotzer, scheininvalid uvm. sie müssen für alles denn kopf hinhalten, dann liesst man ständig von renten kürzungen oder sogar das renten gestrichen werden. keiner fragt wie es denn leuten geht, denkt an die gefühle der betroffenen uvm. bestätigt nur was ich scho lange sage das viele in unserem land nicht mehr sozial, menschlich sind uvm. so was finde ich traurig wie hier zum teil leute über iv rentner sprechen. wieso macht ihr das, was haben die euch getan?! schämt euch

  57. Roger sagt:

    es gab mal einer der schrieb ein buch, der sagte: man sollte die draussen heilen, auf gewiesse leute hier würde das wohl zu treffen, das nämlich nicht die mit handycap’s usw. die kranken sind uvm. sondern die wo nichts haben und so über menschen mit handycap’s sprechen, von scheininvalidät sprechen uvm. sage nicht das es solche gibt aber werft bitte nicht alle in denn gleichen topf. und ja es gibt auch handycap’s die man nicht sieht, ich habe z.b. eine teilleistungschwäche die sieht man nicht! manche von euch die keine ahnung haben sollten doch einfach besser nichts sagen!

  58. Roger sagt:

    man sieht hier wieder mal das es viele hat die einfach oberflächlich urteilen, einfach was behaupten, überhaupt keine ahnung haben. 1. es gibt handycap’s die man nicht sieht z.b. eine teilleistungschwäche 2. glaubt ihr im ernst man geht gerne, freiwillig zur iv, das es denn leuten spass macht iv zu haben?! manche stellen einem als scheininvalid hin uvm. man muss sich viel anhören usw. manche von euch haben eine totale falsche vorstellung! manche euch sollten mal invalid sein dann würdet ihr nicht mehr so einen blödsinn schreiben oder so blöde fragen stellen wie: warum gibts die iv überhaupt?

  59. Roger sagt:

    hört doch mol auf mit denn parteien krieg echt! viele geben immer denn parteien, polizisten uvm. schuld aber wenn sie selber menschen mit problemen begegnen die auch dazu stehen, bezeichnet ihr sie als jammeri usw. viele in der gesellschaft sollten zuerst mal bei sich anfangen bevor sie die schuld anderen gibt. denn viele schauen weg, verfolgen das bild des perfekten, fehlerfreien meneschen, der heilen welt. ihr solltet euch schämen. oder manche urteilen über menschen mit handycap’s die nichts für ihr handycpa könne ob man es sieht oder nicht. das finde ich traurig, schämt euch!

  60. Roger sagt:

    viele leute sollten mal zuerst bei sich anfangen bevor sie überhaupt über politiker, menschen mit handycap’s uvm. urteilen! will gar nicht wissen wieviel die hier urteilen menschen mit problemen usw. wo dazu stehen als jammeri bezeichnen uvm. = psychische gewalt. mich wundert nichts mehr, man will nur noch hören das die sonne das ganze jahr scheint, vor problemen, will man nichts hören, da schaut man weg. viel lieber urteilt man über andere, gibt anderen die schuld, verfolgt das bild des perfekten, fehlerlosen menschen denn es eh nie geben wird uvm.das ist das problem=macht viele krank =kosten

  61. Roger. St sagt:

    hört doch mal auf mit denn parteien krieg, hört auf so über menschen mit handycap’s zu sprechen, nicht alle sind scheininvaliden usw. sind alle leute in gesellschaft nur brave schäfchen?! auch unter arbeitnehmer usw. gibt es schwarze schafe! die müssen bestraft werden aber man muss deswegen nicht alle in denn gleichen topf werfen. mit dem verhalten seit ihr doch nicht besser! währen viele wirklich so sozial dann würden sie sich für die schwächeren einsetzen, menschen mit problemen wo dazu stehen usw. nicht als jammeri usw. bezeichnene uvm. ! zuerst bei sich anfangen dann über andere urteilen!

  62. Roger. St sagt:

    viele behaupten doch hier einfach was, wissen gar nicht über was sie sprechen uvm. manche scheinen alle iv rentner zu kennen um zu sagen können wieviele ausländer iv haben wieviele, welches scheininvalide sind welche nicht von wem sie das woll wissen? fraglich! fakt ist klar gibt es scheininvalide die müssen aus dem verkehr gezogen werden, aber man sollte deswegen nicht alle in denn gleichen topf werfen. zudem ehrliche iv rentner interessiert es nicht wer schuld ist wer nicht uvm. sondern sie wollen als mensch respektiert, ernst genommen und als mensch behandelt werden uvm.

  63. Roger. St sagt:

    zuerst muss es mal arbeitgeber geben in der freien wirtscahft die menschen mit handycap’s usw. einstellen, dann kann man von eingliederung sprechen. kenne jemand der hat iv suchte einen job für im büro im geschützten rahmen, gerade im geschützten rahmen ist es sehr schwer einen job zu finden weil es voll ist. dann sollte auch die mehrheit der gesellschaft umdenken, aufhören menschen mit problemen uvm. die auch dazu stehen als jammeri zu bezeichnen usw. = so ein verhalten ist unsozial, macht menschen krank = es entstehen kosten. man sollte anfangen menschen mit problemen ernst zu nehmen!

  64. Roger. St sagt:

    so jetzt mal klar text viele verurteilen politiker uvm. ich stelle aber mal die frage was tut ihr eigentlich? aus eigener erfahrung und als betroffener kann ich sagen: wenn ich zu meinen handycap’s usw. stehe muss man sich sachen anhören wie hör auf zu jammern usw. es betrifft alle nicht nur politiker, wir sollten endlich hören das bild des perfekten menschen, der heilen welt zu verfolgen, hören von problemen weg zu schauen, mensche mit problemen uvm. zu verurteilen, sozialität usw. nicht nur als wort aussprechen sondern aktiv mithelfen, hinschauen statt verurteilen uvm. !

  65. Roger. St sagt:

    die mehrheit der bevölkerung bezeichnen menschen mit problemen als jammeri uvm. = psychische gewalt! unsoziales verhalten! = macht menschen krank = kosten. viele verurteilen, urteilen über andere aber selber schauen sie weg, dann fragt ihr euch warum viele krank werden usw. dazu kommt immer mehr druck, stress am arbeitsplatz uvm. wir alle sollten umdenken, mithelfen, aktiv werden! nur fehler bei anderen zu sehen, andere zu veruteilen löst die probleme nicht! wir sollten aufhören das bild des perfekten, fehlerlosen menschen zu verfolgen uvm.! damit machen wir druck = viele werden krank!

  66. Roger. St sagt:

    hört auf menschen mit problemen uvm. als jammeri hinzustellen ( ist eine form von gewalt = psychische gewalt ), weniger druck ,stress am arbeitsplatz, nehmt menschen mit problemen ernst, versucht zu helfen, schaut hin statt weg, seit für die schwächeren da uvm. = weniger werden krank = weniger kosten. ebenfalls sollten wir hören das bild des perfekten, fehlerfreien menschen zu verfolgen damit machen wir uns nur druck und die menschen werden krank. abgesehen wird es eh nie denn perfekten menschen oder die heile welt geben. wir sollten das bild der realität verfolgen nicht was wir gerne hätten!

  67. Roger. St sagt:

    es kommt mir schon fast scheinheilig vor die frage warum viele so krank werden. ist doch kein wunder, menschen mit problemen uvm. werden als jammeri bezeichnet, blos keine schwäche zeigen sonst kommst du dran, man sollte alles können, fehlerfrei sein, immer nur lächeln uvm. wer da nicht mit macht kommt dran. ein umdenken in der gesellscahft würde viel positives bewirken aber wir sind ja nicht bereit dafür, wir wollen nachwievor das bild des perfekten, fehlerlosen menschen der keine probleme hat verfolgen usw. und dann wundern wir uns das viele krank werden tztz

  68. Roger. St sagt:

    würden wir aufhören menschen mit problemen, handycap’s uvm. zu verurteilen = weniger würden krank werden = weniger kosten aber nein wir wollen ja nur perfekte menschen, die keine probleme haben, keine schwächen zeigen, sprich verfolgen das bild des perfekten menschen = machen druck, wer nicht mit macht kommt dran. ist das nicht die rechnung für unser verhalten? macht doch leute mit problemen noch mehr fertig, grenzt sie noch mehr aus und bezeichnet sie als jammeri statt sie ernst zu nehmen = die kosten steigen, weil immer mehr krank werden. es gibt nur eines umdenken aber das wollen wir nicht

  69. Roger. St sagt:

    viele gesunde, nicht betrtoffene sollten mal iv haben dann können sie mitreden. jedoch viele urteilen über sachen von denen sie keine ahnung haben. frage mich eh von wo sie wissen wollen wie es ist wenn sie selber noch nie handycap’s usw. hatten, von wo sie dann das recht nehmen darüber zu urteilen! machte schon oft die erfahrung das gesunde besser bescheid wissen wollen als betroffene, das sie einem verurteilen und über das handycap aber nie mal sich über das handycap informierten aber so tun als hätten sie ahnung. so was finde ich traurig

  70. Roger. St sagt:

    ich weiss nicht von was für iv rentner manche gesunde menschen sprechen, ich habe keine villa, kein auto usw. wenn ich einen gewissen betrag erreiche auf meinen konto wird mir die rente gekürzt, man sich kein vermögen anhäufen. und als wäre es für betroffene nicht schon schlimm genug mit einem handycap, einer einschränkung uvm. leben zu müssen will man ihnen noch die rente kürzen oder streichen ist das sozial, menschlich? und wieso geht man auf die iv rentner los die nichts für ihr handycap können, sich das nicht ausgesucht haben uvm. ?! wieso nimmt man nicht was von denn reichen?

  71. Roger. St sagt:

    was ich nicht verstehe man geht auf iv rentner los die eine behinderung, ein handycap, eine einschränkung haben für das sie nichts dafür können ( spreche von ehrlich iv rentner ), als wäre es nicht schon schlimm genug für sie damit leben zu müssen. warum nimmt man es nicht von denn reichen die deshalb immer noch gut leben können? verstehs nicht sorry!! nein man nimmts von denen die sonst schon kaum was haben sei es vom geld, vom leben und mit einer behinderung uvm. leben müssen. mal ehrlich ist das sozialität, menschlich usw. ?! wahrscheinlich so ehrlich wie es nur perfekte menschen gibt

  72. Roger. St sagt:

    die wo von scheininvaliden usw. schreiben, die über iv rentner urteilen, denkt ihr auch mal an die gefühle deren die keine scheininvaliden sind die auf die rente angewiesen sind, denkt überhaupt mal einer an die, wie sich die fühlen mögen? finde es genau so traurig das kaum ein missbrauch bekannt wird, dass dann alle in denn gleichen topf geworfen werden. oder das viele gesunde menschen, menschen mit problemen usw. uvm. als jammeri bezeichnen und sich darüber beschweren das sie mehr prämien zahlen müssen weil die gesundheitskoste gestiegen sind uvm. mehr sozialität usw. ist gefragt!

  73. Roger. St sagt:

    bin selber iv rentner, finde es so scheinheilig das viele immer nur poltiker usw. verurteilen, dabei sind viele bürger und bürgerinnen doch nicht besser, denn sobald sie menschen mit problemen uvm. begegnen die dazu stehen werden sie als jammeri bezeichnet uvm. mehr müssen sie sich anhören, machte selber die erfahrung = viele gesunde wenden psychische gewalt an. mit dem verhalten macht ihr auch menschen krank! = kosten steigen. gehts um probleme schauen doch viele weg! man will nur noch perfekte menschen die 24h lächeln, so tun als hätte man keine problem, schwächen uvm.ein umdenken ist nötig!

  74. Hans Meier sagt:

    Es sind Politiker wie sie, welche die IV runiert haben, Menschen ohne Probeme missbrauchen die IV und der Staat und die IV schauen tatenlos zu. Ihr schämt euch nicht mal wenn ihr den Blinden das Geld für den Blindenhund streicht. Es ist doch längst bekannt wer die IV missbraucht nur warum tut man nichts dagegen? Es ist beschämend zu sehen wie sich wiedermal eine Politikerin für die Schwachen einsetz, dabei sind ihr Verhalten und ihre Taten für den Schlammassel bei der IV verantwortlich. Mein Vorschlag min. 4000 IV-Rente für alle Behindert , ab morgen werden alle Psychischen Renten aufgehoben.

  75. Martin Cesna sagt:

    @ Roger St. Jeder dritte Mensch in diesem Lande ist den Ideen einer SVP aufgesessen und damit nur noch begrenzt fähig selber vernünftig zu denken. Das Denken wird durch Schlagwörter ersetzt, die mittels einschlägigen, sich patriotisch gebenden Medien verfüttert werden.
    Als Einzelner muss man sich schützen gegenüber solchen Leuten, die nicht mehr erkennen, wo ihre Aussagen nur noch verletzend wirken.
    Vielleicht sollte eine Forum enden, wenn es nur noch von Platitüden wimmelt.
    Hoffentlich ist das aktuelle Handeln der IV nicht nur die Vorhut eines desaströsen Kulturabstieges.

  76. Mark sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren im Kommentarforum.
    Mir ist eines aufgefallen, dass hier bloss das Schubladendenken gepflegt wird.
    Ist man dafür, dass man die echten Scheininvaliden aus der IV-wirft, so ist man gleich ein SVP Anhänger. Sieht jemand, dass die Arbeitgeber, aber vor allen der Staat selber, in der Vergangenheit, Menschen in die IV „entsorgt“ hat, dann ist man sofort ein Linker. Und wenn dann noch einer kommt, dass man das Geld unnütz ins Ausland verteilt, dann ist man gleicht wieder so weit, dass man ihm die Jahre „1939-1945“ um die Ohren haut. Guten Tag.

  77. Mark sagt:

    Es ist nun einfach einmal so, dass unser lieber Herr Staat, dazu verpflichtet wäre, zuerst zu seinen Bürger zu schauen, welche an sich nicht „seine Bürger“ sind, da er ja an sich bloss „Angestellter“ der Bürger ist.
    Man müsste eben auf dem “Rechten” bzw. auf “Linken” Auge weniger blind sein, dann könnte man vieles tun, wovon wir heute alle nur träumen können, nämlich die Probleme real lösen.
    Einen guten Tag zusammen.

  78. Podage Beatrice sagt:

    Was jetzt betreffend IV-Gutsprache abläuft, ist schlicht und weg ein Skandal! Schwer kranke und angeschlagene Menschen werden abgelehnt! Vorher werden sie noch “eingegliedert” sprich schikaniert! Ist denn niemand in diesem Lande imstande, neue Finanzierungsmöglichkeiten zu finden? Dass IV-Beiträge nicht “verzockt” werden dürfen, ist auch noch nicht so lange klar!
    Die Schweiz ist ein Land, welches weltweit als reich, spendabel und solidarisch gilt! Aber wenn es um die eigenen Bürger geht……………..

  79. IV – Renten kürzen und gleichzeitig Abzocker-Initiative Minder bekämpfen, ist ein Beweis für die unverfrorenen Selbstbediener-Politiker.

    • Podage Beatrice sagt:

      Meinen Sie mit Selbstbedienung die Erhöhung der Sitzungsgelder und Spesen unserer Parlamentarier?

      • Podage Beatrice sagt:

        ja das ist sie………unverfroren und selbstsüchtig! Ich frage mich immer wieder, warum unsere Politiker nicht imstande sind, lösungsorientiert und parteiübergreifend zu politisieren! Warum werde ich den Gedanken nicht los, dass es ihnen mehr um ihre Person, ihre Partei und ihren “Sitz”geht als um das Thema?

KommentierenCommentaire

Verbleibende Anzahl Zeichen:

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen (ausser Französisch). Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt. La rédaction se réserve le droit de ne pas publier des commentaires, en particulier s’ils contiennent des propos diffamatoires, racistes ou dans une langue autre que le français ou l’allemand (dialecte exclu). Les commentaires avec un nom fantaisiste ou avec un faux nom identifiable comme tel ne seront pas publiés. Aucune correspondance ne sera échangée sur les décisions éditoriales.

Populär auf Facebook




Meistgelesen in der Rubrik Blogs

Werbung

Immobilien
Wohnung/Haus suchen

Weitere Immo-Links
homegate TV
Hypotheken vergleichen
Umzug
Immobilie inserieren
Inserat erfassen
Trend: Mintgrün
homegate Wir präsentieren Ihnen Mintgrün - die neue Trendfarbe. Mehr

In Partnerschaft mit:

Homegate

Publireportage

Heimatliche Geschenke ...

... machen glücklich

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Werbung

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?